Bildvorschau

Basisdaten

Nordheim am Main

Angebote: Weine aus Nordheim am Main 

Die erste urkundliche Erwähnung Nordheims stammt aus dem Jahr 918. Ab dem Jahr 1306 bis zur Säkularisierung im Jahr 1803 übte das Kloster Münsterschwarzach sämtliche Hoheitsrechte aus.

Die Gemeinde hat knapp 1.000 Einwohner und liegt im Landkreis Kitzingen, gut 25 km in nordöstlicher Richtung von Würzburg, entfernt.

Besonders erwähnenswert ist die geographische Lage auf der sogenannten „Maininsel“,  zusammen mit Sommerach und dem Volkacher Ortsteil Hallburg. Die Insel liegt zwischen der 12 km langen Flussschleife des Mains, welche südlich von Volkach verläuft und dem diese abkürzenden sechs Kilometer langen Mainkanal als Durchstich zwischen Volkach und Gerlachshausen. Die Zufahrt ist wahlweise über drei Straßenbrücken oder eine Fährverbindung von Escherndorf aus möglich. Die an zwei Stahlhochseilen geführte Nordheimer Fähre hat nicht nur Seltenheitswert, sondern spart knapp 10 km Fahrtweg und entschleunigt auf geradezu romantische Art die Anreise.

In Nordheim angekommen, wird dem Besucher schnell klar, dass der Weinbau eine überragende Stellung einnimmt und sowohl den Ort als auch die Landschaft prägt. Nicht umsonst ist Nordheim mit gut 400 Hektar Rebfläche der größte Weinbauort Frankens. Es gibt über 50 selbstvermarktende Weingüter und die örtliche Winzergenossenschaft gehört zu den besten ihrer Art in ganz Deutschland. Es gibt wohl kaum eine Familie in ganz Nordheim, welche nicht mit dem Weinbau zu tun hat.

Die Trauben der Winzer wachsen in den beiden Lagen „Nordheimer Vögelein“ (größte zusammenhängende Einzellage Frankens) und „Nordheimer Kreuzberg“. Charakteristisch ist hier die bis zu 50 cm hohe Sandauflage, welche die hiesigen Muschelkalkböden teilweise besitzen.

Neben dem Wein bauen die Nordheimer noch Spargel und verschiedene Obstsorten an.
Die Früchte der zahlreichen Zwetschgen-, Apfel-, Mirabellen- und Kirschbäume werden unter anderem für Schnäpse und Edelbrände verwendet. Zusammen mit einem Dorf im Schwarzwald hat der Ort die höchste Brennereidichte Deutschlands.

Touristisch ist die Gemeinde Nordheim bestens erschlossen. Von der Übernachtung im 50-Betten-Hotel bis zu „Ferien auf dem Winzerhof“ ist für jeden Geschmack etwas geboten.
Mit dem Rebsortenerlebnispfad, dem beliebten Maintal-Radwanderweg und dem verkehrsberuhigten Altmain als Kanustrecke bieten sich viele weitere Aktivitäten für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung an.

 

Nordheim am Main

So finden Sie nach Nordheim am Main