Bildvorschau
1 x
7.50€*
(10.00€ /L)

2018 Homburger Kallmuth Silvaner Kabinett trocken

Blank Weingut

Klassiker vom Muschelkalk. In der Nase Aroma vom reifen, gelben Apfel, mineralisch am Gaumen. Handlese.

Speiseempfehlung: Helle Fleischgerichte und Fisch.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Silvaner

Angebote: Silvaner Weine anzeigen

Der Silvaner ist einer der ältesten weißen Rebsorten und stammt aus Österreich. Er ist eine Zufallskreuzung aus Österreichisch Weiß und Traminer. Der blassgelbe, helle Weißwein ist mild und eher neutral. Er war die Grundlage von zahlreichen Neuzüchtungen, wie zum Beispiel Bacchus, Müller-Thurgau oder Scheurebe. Bis in die 70er Jahre war der Silvaner noch die meist angebaute Rebsorte, bis sie schließlich vom Müller-Thurgau abgelöst wurde. Der Silvaner gilt als Allrounder für fast jeden Anlass. Er passt gut zur kräftigen, regionalen Küche, zu Fischgerichten, Nachtisch oder auch als Aperitif.  Der Grüne Silvaner, wie er offiziell heißt, gehört zu den bedeutendsten weißen Rebsorten in Deutschland.

  • Bis ca. 1950 war der Silvaner die mit Abstand wichtigste Rebsorte in Deutschland und wurde auf mehr als der Hälfte der Rebfläche kultiviert.
  • Es handelt sich um eine Traditionsrebe, deren Anbau seit 1659 urkundlich belegt ist.
  • In Franken ist der Silvaner Leitrebsorte und nimmt mit 30% so viel Fläche ein wie in keinem anderen deutschen Anbaugebiet.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2018 Homburger Kallmuth Silvaner Kabinett trocken

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Silvaner
Jahrgang
2018
Geschmack
trocken
Terroir
Wellenkalk
Empfohlene Trinktemperatur
Lage
Homburger Kallmuth
Qualitätsstufe
Prädikatswein: Kabinett
Frankenwein aus
Homburg/Main
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Blank Weingut
Maintalstraße 33
D-97855 Triefenstein
Artikelnummer
FWL3403-2017
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Blank Weingut
Preis/Liter
10.00 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
5,4 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,5%
Restzucker
4,8 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Blank Weingut" stellt sich vor

In der Familie Blank hat der Weinbau schon eine lange Tradition. Seit 1995, nach der Ausbildung von Alfred Blank zum Techniker für Weinbau und Kellerwirtschaft, ist das Weingut Blank ein selbstvermarktender Betrieb.

Das Weingut ist in einem typisch fränkischen Vierseithof eingerichtet. 1998 wurde ein neues Kellereigebäude und eine Heckenwirtschaft errichtet. In der dazugehörenden neuen Vinothek können Sie in aller Ruhe ihre Weine auswählen und natürlich auch verkosten.

Familie Blank lädt zweimal im Jahr zur Heckenwirtschaft ein: Frühjahrshecke/Spätsommerhecke

 

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2018 Homburger Kallmuth Silvaner Kabinett trocken

Die Trauben für diesen Wein sind in der bekannten Spitzenlage „Homburger Kallmuth“ gewachsen. Es handelt sich um einen Vertreter des sehr guten Jahrgangs 2018. Die Reifewerte passten, das Traubenmaterial war gesund und die Säurewerte bewegten sich im mittleren bis niedrigen Bereich. Das Einzige, das den Winzern teilweise zusetzte, war Trockenstress aufgrund knapper oder fehlender Niederschläge.

Der Blank’sche Silvaner aus dem „Homburger Kallmuth“ präsentiert sich im Glas mit einem mittleren, glänzenden Strohgelb. Was zunächst auffällt, sobald man mit der Nase Witterung aufgenommen hat, ist die Tatsache, dass die Frucht nicht die erste Geige spielt. Sie ist deutlich vorhanden, aber eingebettet in einen würzig-mineralischen Komplex.

Stellvertretend für die Frucht nehme ich in erster Linie reifen, gelben Apfel und auch etwas Zitrustöne wahr. Die „unfruchtige“ Seite wird durch mineralische Noten, welche an Gesteinsmehl und nassen Ton erinnern, repräsentiert. Gerade der nasse Ton und mitunter auch ein leichter Anflug von Kartoffelkeller sind für mein Verständnis durchaus silvanertypisch. Das Ganze wird durch einen „süßlichen“ Anflug nach getrockneten Heublumen abgerundet. Eine sehr schöne und sortentypische Nase!

Am Gaumen haben wir es mit einem mittelkräftigen, ausgewogenen Wein zu tun. Mit seinen 12,5 % Vol. Alkohol bewegt er sich für einen Kabinett eher im oberen Grenzbereich. Aber trotzdem zeigt er im Geschmack eher eine schlanke, appetitanregende und trinkanimierende Art. Hat man den ersten Schluck genommen, so bahnen sich zunächst fruchtige Eindrücke ihren Weg mit Noten von Zitrone und Limette. Die Säure ist präsent und prägt den mittleren Teil des Abgangs, aber sie ist nicht aggressiv. Hinten raus machen sich eine phenolische Bitternote (Tonic Water) und mineralische Eindrücke breit.

Für mich ist dieser Silvaner ein toller Essensbegleiter, weil er den Gaumen belebt und unheimlich appetitanregend ist. Zu einem gebackenen Karpfen oder auch zu einem Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat kann ich mir kaum einen besseren Begleiter vorstellen. In Österreich trinkt man zu einem solchen Essen einen Grünen Veltliner und in Franken eben einen Silvaner. Bon appétit!

ausverkauft

Diese Weine könnten Sie auch interessieren