Bildvorschau
1 x
€12.00€*
(16.00€ /L)

2013 Riesling Sekt brut

Christ Erwin

Zitrusaromen sowie zarte florale und vegetabile Anklänge.

Verkostung durch unseren Weinfachberater Christian Büttner:

Heute möchte ich Ihnen einen äußerst charaktervollen Riesling-Sekt von Frankens Bio-Winzer der ersten Stunde vorstellen.

Allerdings sollte man den Fehler vermeiden, Vergleiche mit dem Prestige-Prickler schlechthin - dem Champagner - zu ziehen. Selbst wenn es sich um einen Sekt aus einer Champagner-Rebsorte handelt, so liegen die Endergebnisse stilistisch trotzdem meistens weit auseinander. Dies durfte ich erst am vergangenen Sonntag wieder auf genussvolle Art erfahren. Ein wirklich toller, zu 100% aus der Champagner-Sorte Chardonnay gekelterter Sekt wusste mit seiner reifen Art und seinen an tropische Früchte erinnernden Aromen zu begeistern. Aber es war stilistisch eben doch etwas völlig anderes als ein Blanc-de-Blanc-Champagner.

Deswegen mag es auch nicht verwundern, dass der Riesling-Schäumer vom Weingut Christ eine ganz eigene Anmutung aufweist. Gleich positiv aufgefallen ist mir beim Blick auf das Etikett der niedrige Alkoholgehalt von lediglich 11,5 % vol.. Berücksichtigt man die Tatsache, dass durch die Flaschengärung ungefähr 1,5% vol. Alkohol hinzukommen, so bedeutet dies, dass die Trauben für den Grundwein mit etwas mehr als 70 Grad Oechsle gelesen wurden. Das hat den in meinen Augen positiven und, zumindest was die Sektherstellung anbelangt, wünschenswerten Effekt, dass der Grundwein gute Säurewerte aufweist. Denn ein Riesling-Sekt lebt für meinen Geschmack von seiner Rasse und Spritzigkeit. Die Säure ist mit 7,7 g/l dann auch durch den relativ frühen Lesetermin entsprechend prononciert. Somit ist die erste Voraussetzung für einen gelungenen Riesling-Sekt schon einmal erfüllt. Und auch die zweite Hürde meistert er spielend, nämlich die der niedrigen Dosage. Mit lediglich 6,3 g/l Restzucker bewegen wir uns nur ganz knapp über der Grenze zur Geschmacksrichtung Extra Brut.

Im Glas funkelt der 2013er Riesling-Sekt vom Bioland-Weingut Christ mit einer wunderbar strohgelben Farbe. Nach dem Eingießen zeigt sich zunächst eine rauchige Note, welche aber nach kurzer Zeit und mit etwas Belüftung in den Hintergrund tritt. Im Duft präsentiert er sich ganz und gar puristisch mit sortentypischen Zitrusaromen. Daneben schwingen aber auch zarte florale und vegetabile Anklänge mit.

Am Gaumen kann dank des niedrigen Restzuckers die Säure ungehindert zum Tragen kommen und macht diesen Sekt wunderbar animierend und erfrischend. Die Zitrusfrucht aus der Nase macht sich auch geschmacklich bemerkbar. Vielleicht kommt am Gaumen sogar noch ein kleiner Hauch von Brausestäbchen hinzu. Die oben erwähnte vegetabile Komponente erinnert auf der Zunge an Waldmeister. Das ist insgesamt eine ungemein appetitanregende Angelegenheit. Sehr gut könnte ich mir diesen sehr straighten, wirklich herben Schaumwein zum österlichen Brunch vorstellen. Die selbstgebeizte Lachsforelle würde sich mit Sicherheit über ihre neue Bekanntschaft freuen.

bioland-logo-90px
 logo-foew
  

 

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2013 Riesling Sekt brut

Weinart
Sekt & Secco
Rebsorte
Riesling
Jahrgang
2013
Geschmack
brut
Terroir
Sandboden mit Muschelkalkuntergrund
Empfohlene Trinktemperatur
12°
Wein-Prädikat
Deutscher Sekt b. A.
Frankenwein aus
Nordheim am Main
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Christ Erwin
Weinbergstraße 6
D-97334 Nordheim am Main
Artikelnummer
FWL1915
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Christ Erwin
Preis/Liter
16.00 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
7,7 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
11,5%
Restzucker
6,3 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Christ Erwin" stellt sich vor

50 Jahre BIO Wein der aus der Reihe tanzt.

Das Weingut Erwin Christ ist das älteste biologisch-organisch bewirtschaftete Weingut Mainfrankens.

Der 1962 errichtete Aussiedlerhof liegt an der malerischen Mainschleife, die sich mit ihrem sonnenreichen, milden Klima und den typischen Sand-, Lehm- und Kalkböden ideal für den Anbau eines Frankenweines eignet, der den Vorstellungen des Weinliebhabers entspricht.

bioland-logo-90pxEU-Bio-Siegel
DE-ÖKO-006

Bereits in der zweiten Generation wird im Bio-Weingut Erwin Christ die Philosophie des naturnahen Weinbaus in die Tat umgesetzt. Schon 1964 hatte Erwin Christ aus eigener Überzeugung begonnen, Weinbau nach biologischen Richtlinien zu betreiben. 1991 trat er der Vereinigung BIOLAND bei, um seine umfangreichen Bemühungen auch dokumentiert und anerkannt zu wissen. Bioland ist der bedeutendste Verband für ökologischen Landbau in Deutschland.

logo-foewSohn Ludwig führt seit 1994 den Familienbetrieb. „Statt chemischer Düngung und Schädlingsbekämpfung stärken wir auf natürliche Weise die Widerstandskraft des Weinstocks und die Fruchtbarkeit des Bodens“, so der Biowinzer. Auf sechs Hektar Rebfläche gedeihen die frankentypischen Weißweinsorten Silvaner und Müller-Thurgau, aber auch Riesling, Bacchus, Traminer, Weißburgunder und Johanniter an den sonnenverwöhnten Hängen entlang des Mains. Die Rotweinsorte Spätburgunder rundet das Angebot ab. „Unsere Weine werden allesamt trocken ausgebaut, mit einem Restzuckergehalt von meist unter einem Gramm“, erklärt Frau Christ, die sich um den Weinverkauf kümmert. Weinproben für Gruppen bis zu 15 Personen finden in der rustikalen Probierstube statt.

Auch ein beachtliches Sortiment an edlen Bränden findet sich im Sortiment des Bio-Weingutes. So werden Zwetschgen, Äpfel, Williams-Christ-Birnen ebenfalls biologisch angebaut und destilliert. Außerdem werden Trester-, Wein- und Hefebrand angeboten. Dass die lange zurückliegende Entscheidung, Wein- und Obstbau nach biologischen Richtlinien an- und auszubauen, voll im Trend der Verbraucher liegt, zaubert der Winzerfamilie heute ein Strahlen ins Gesicht. Vor allem die Käuferschicht der 30- bis 50-Jährigen hat ein neues Gesundheitsbewusstsein und achtet sehr darauf, mit sich und der Umwelt im Einklang zu sein. „Wir haben alles richtig gemacht“, resümiert Familie Christ anschließend.

 

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2013 Riesling Sekt brut

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren