Bildvorschau
1 x
€26.90€*
(5.38€ /L)
-11%
30.20€

Probierpaket "Falkenberger Lieblinge"

Dörflein Thomas

Fruchtigkeit und schmeichelhafte Süße verwöhnen Gaumen und Zunge.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Bacchus

Angebote: Bacchus Weine anzeigen

Die Neuzüchtung von Peter Morio im Jahr 1933 ist aus der Kreuzung von Riesling, Silvaner und Müller-Thurgau in der Pfalz entstanden. Bacchus-Weine sind hell- bis grüngelb, haben eine geringe Säure und erinnern mit ihrem blumigen Muskataroma an die Scheurebe (weshalb sie auch als Frühe Scheurebe bezeichnet wird). Der Bacchus reift früh, erreicht aber dennoch einen hohen Reifegrad. Dies ermöglicht es ihn in Lagen anzubauen, die sich für den Riesling als ungeeignet erwiesen haben. Als typischer Trinkwein passt der Bacchus gut zu Mehlspeisen oder Desserts. Auch asiatische und würzige Gerichte kann er begleiten.

Mit 1.795 Hektar Anbaufläche (1,8 % der Gesamtfläche) spielt Bacchus zwar in Deutschland keine große Rolle, aber aus der Tatsache, dass davon 720 Hektar allein im Anbaugebiet Franken stehen, kann man ihre Bedeutung für die hiesigen Winzer ablesen. Nach dem Müller-Thurgau und dem Silvaner handelt es sich bei der nach dem römischen Weingott benannten Kreuzung aus den Elternsorten (Silvaner x Riesling) und Müller-Thurgau um die dritthäufigste Varietät in fränkischen Landen. Bezogen auf Gesamtdeutschland hat sich die Anbaufläche seit 1995 fast halbiert. Auch wenn die fränkischen Winzer mit fast schon nibelungentreuer Art an ihrem Bacchus festhalten, ist der Trend im übrigen Weindeutschland dennoch stark rückläufig. 

Die Sorte Bacchus verdankt ihre einstmalige Popularität unter Winzern vor allem der Tatsache, dass sie zu den früh reifenden Rebsorten gehört und folglich auch in Lagen angebaut werden kann, die für den spätreifenden Riesling eher ungeeignet sind. Bacchus-Weine zeichnen sich durch ihre geradezu verschwenderische Fruchtigkeit und betonte Würze aus. In der weitverbreiteten, halbtrocken ausgebauten Variante haben wir nach wie vor den fränkischen Weinfestschoppen schlechthin im Glas. Auch wenn Weinsnobs gerne die Nase rümpfen, so kann ein fruchtig-würziger Bacchus ein ganz toller Einstieg in die Welt des Weines sein.

Rivaner

Im Jahre 1882 führte der Botaniker, Biologe und Rebenzüchter Prof. Dr. Hermann Müller, aus dem Schweizer Kanton Thurgau stammend, in der Pflanzenphysiologischen Versuchsstation an der Königlich-Preußischen Lehranstalt für Obst- und Weinbau in Geisenheim eine ganze Reihe von Kreuzungsversuchen durch.

Er war damals der Überzeugung, dass die später nach ihm und seiner Herkunft benannte Sorte Müller-Thurgau aus den Kreuzungseltern Riesling und Silvaner entstanden sei.

In der Schweiz wird die Sorte teilweise auch heute noch auf dem Etikett als „Riesling x Silvaner“ bezeichnet, obwohl durch rebgenetische Untersuchungen im Jahr 2001 nachgewiesen werden konnte, dass der Silvaner als Elternteil ausscheidet. Es handelt sich vielmehr um eine Kreuzung aus dem edlen Riesling und der Tafeltraube Madeleine Royal.

Rotling

Die beiden Weinarten Rotling oder Rosé werden oft verwechselt. Sie haben zwar beide eine ähnliche Farbe, aber die Herstellung ist grundverschieden. Beim Rotling werden rote und weiße Trauben gemeinsam gekeltert.

Rotling Weine sind fast immer Weine mit einem deutlichen Restzuckergehalt, welche durch frische Fruchtnoten wie z.B. Erdbeere geprägt sind. Dies macht sie zu perfekten Sommerweinen.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt Probierpaket "Falkenberger Lieblinge"

Weinart
Weißwein, Rotling
Rebsorte
Bacchus, Rivaner
Jahrgang
2017, 2018
Geschmack
halbtrocken, lieblich
Lage
Donnersdorfer Falkenberg
Wein-Prädikat
Deutscher Qualitätswein (QbA), Prädikatswein: Kabinett
Frankenwein aus
Falkenstein
Weingut / Anbieter / Erzeugerabfüllung Franken
Dörflein Thomas
Haus Nr. 12
D-97499 Donnersdorf
Artikelnummer
FWL7753
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Dörflein Thomas
Preis/Liter
5.38 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml, 1000ml
Alkoholgehalt (vol.)
11%
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Dörflein Thomas" stellt sich vor

In Falkenstein, einem kleinen idyllischen Ortsteil von Donnersdorf, betreibt die Familie Dörflein ihren  Weinbaubetrieb in einer der schönsten Weinlagen Frankens, dem Donnersdorfer Falkenberg.

Einen besonderen Charme versprühen die kleinen Weinbergsparzellen mit ihren ca. 50 Weinbergshäuschen. Die Weinlage liegt im Bereich des Weinpanoramas Steigerwald und zwischen den reizvollen Städten Würzburg und Bamberg. Die Weinberge schmiegen sich an die sonnenverwöhnten Ausläufer des Steigerwaldes unterhalb des Zabelsteins. Er ist mit einer Höhe von 489 Metern ein ideales Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer.

Weinbau wird in der Familie schon in der vierten Generation betrieben. Durch mühevolle Handarbeit erreicht das Weingut, dass sie gesunde und sonnenbeschienene Trauben ernten können. Diese bilden die Grundlage für fruchtige und ausdrucksstarke Weine. Moderne, kellertechnische Verfahren wie die Kaltgärung, tragen dazu bei, dass die Qualität aus dem Weinberg auch im Glas spürbar wird.

Aber nur wer probiert, kann von diesen Weinen begeistert sein.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz Probierpaket "Falkenberger Lieblinge"

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren