Anmelden • Ich bin neu hier
E-Mail Adresse
Passwort
  Passwort vergessen?
Ich bin neu hierMit Facebook anmeldenFacebook Logo
 || 

Ebert

2016 Volkacher Kirchberg Silvaner Spätlese trocken


Beschreibung

Kecke Aromatik nach Zitrone, Banane und Apfel! Kräftig und lecker! Ein ausdrucksvoller Silvaner.

Verkostung durch unseren Weinfachberater Christian Büttner:

Weinbau gibt es bei Familie Ebert im beschaulichen Volkacher Ortsteil Rimbach schon lange. Mit Stolz kann sie darauf verweisen, dass ihre Vorfahren einstmals den ältesten in Ertrag stehenden Weinberg Frankens bewirtschaftet haben. Es handelt sich um den sogenannten „Gemischten Satz“ oder „Alten Satz“ mit knapp 30 verschiedenen Rebsorten in der Lage Rimbacher Landsknecht. Der Weinberg besteht seit 1835 und weist als Besonderheit die schon lange nicht mehr praktizierte „Fränkische Kopferziehung“ auf.

Bei Weinbau Ebert handelt es sich um einen waschechten Familienbetrieb mit gerade einmal 3,7 Hektar Betriebsfläche. Der Großteil der Weinberge befindet sich in der Lage Volkacher Kirchberg. Neben dem Wein ist der Spargelanbau ein weiterer wichtiger Erwerbszweig. Sowohl Privatkunden als auch die gehobene Gastronomie wissen als Abnehmer die hervorragende Qualität zu schätzen. Ich persönlich habe selten besseren Spargel gegessen als den von Familie Ebert. Da jedoch die Spargelzeit noch einige Wochen in der Zukunft liegt, lautet meine Speiseempfehlung heute anders. Dazu am Ende des Textes mehr.

Die Trauben für den 2016er Silvaner Spätlese trocken sind in der Lage Volkacher Kirchberg gewachsen. Im Glas präsentiert er sich mit hellgelber Farbe samt Jugend signalisierenden grünlichen Reflexen.

Im Geruch ist alles da, was man sich von einem typischen Vertreter der Rebsorte erhofft.

Neben einer reintönigen, klaren Frucht mit Anklängen von Apfel und Salz-Zitrone kommt vor allem eine mineralische, an nassen Ton erinnernde Note zum Tragen. Vermutlich das, was gemeinhin als „erdig“ bezeichnet wird. Der Wein wirkt deswegen aber keinesfalls rustikal. Vielmehr zeichnet ihn zusätzlich eine Eleganz vermittelnde florale Note aus.

Am Gaumen bewegt sich der Wein genau in der Mitte zwischen den beiden Kontrastpaaren „leicht und frisch“ und „füllig und schwer“. Einerseits hat die Spätlese vom Weingut Ebert genug Fülle und aromatische Intensität, um als Spätlese durchzugehen, andererseits ist sie aber auch frisch genug und hat genügend belebendes Säurespiel, um nicht als „Sattmacher“, den man nach dem ersten Glas in den Kühlschrank zurückstellt, zu enden. Besonders überzeugt hat mich die Stringenz der Aromen. Im Geschmack samt langem Nachhall finden sich die Hauptaromen aus der Nase vereint wieder: Apfel, Zitrus, Salz, Mineral und Erde.

Meine kulinarische Empfehlung für diesen wunderbaren, den Speichelfluss anregenden Wein sind Muscheln im Weißweinsud mit Knoblauch und Kräutern.

Das Ganze darf gerne auch mit ein paar Spritzern Zitrone abgeschmeckt werden. Das sorgt für eine noch bessere Verbindung zum Wein. Am allerbesten, dies sollte sowieso wann immer möglich gängige Küchenpraxis sein, verwendet man beim Kochen denselben Wein, welchen man zum fertigen Essen auch trinkt. In Anbetracht des fast schon unverschämt günstigen Preises dieses Weines erscheint dies auch sehr gut möglich.

  • Rebe, Jahrgang: Silvaner, 2016
  • Weingut: Weinbau Ebert
  • Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
  • Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
4.70 €
WeinartWeißwein
RebsorteSilvaner
Jahrgang2016
Geschmacktrocken
LageVolkacher Kirchberg
Wein-PrädikatSpätlese
Frankenwein ausVolkach a. Main
Weingut / Anbieter / Erzeugerabfüllung FrankenWeinbau Ebert
Kardinal-Döpfner-Straße 9
D-97332Rimbach Volkach a. Main
ArtikelnummerFWL3772
Lieferzeitca. 3-5 Werktage
Versand durchWeinbau Ebert
Preis/Liter6.27 €/Liter 
Inhalt pro Flasche (ml)750ml
Säuregehalt6 g/L
Alkoholgehalt12,49 %
Restzucker4,3 g/L
Allergeneenthält Sulfite 

Das Weingut "Weinbau Ebert" stellt sich vor

Jahrhundertelange Tradition

Der Weinbau hat hier schon jahrhundertelange Tradition. Die heute älteste im Ertrag stehende Rebfläche Frankens wurde von den Vorfahren dieser Familie bewirtschaftet.

weitere Informationen

Kunden, die diesen Wein gekauft haben, kauften auch

2016 Volkacher Kirchberg Müller-Thurgau Kabinett trocken

2016 Volkacher Kirchberg Müller-Thurgau Kabinett trocken

Dieser Müller-Thurgau lockt mit einer animierenden, grün-gelben Farbe und verströmt einen angenehmen, nuancenreichen...

  • Preis pro Liter: 4.60 €/l
  • Rebe, Jahrgang: Müller-Thurgau, 2016
  • Weingut: Weinbau Ebert

4.60 €
2016 Bacchus Qualitätswein halbtrocken

2016 Bacchus Qualitätswein halbtrocken

Rassig, fruchtig anregender Bacchus mit einem frischen Aroma, das an weiße Johannisbeeren und kühle Stachelbeeren...

  • Preis pro Liter: 4.60 €/l
  • Rebe, Jahrgang: Bacchus, 2016
  • Weingut: Weinbau Ebert

4.60 €
2015er Acolon Spätlese trocken

2015er Acolon Spätlese trocken

Dicht, samtenes, geschliffenes Tannin, langes, sattes Finale, ungemein lecker.

  • Preis pro Liter: 7.33 €/l
  • Rebe, Jahrgang: Acolon, 2015
  • Weingut: Weinbau Ebert

5.50 €
-26%
Ebert's rotes Winterpaket

Ebert's rotes Winterpaket

Cabernet Dorsa und Dornfelder im attraktiven Probier-Paket.

  • Preis pro Liter: 4.86 €/l
  • Rebe, Jahrgang: Cabernet Dorsa, Dornfelder, 2010, 2011
  • Weingut: Weinbau Ebert
29.40 € UVP21.90 €
2015er Cabernet Dorsa Spätlese trocken

2015er Cabernet Dorsa Spätlese trocken

Dunkles Rubinrot, Kirscharoma, gut strukturiert, weiche Tannine, elegant gutes Finale.

  • Preis pro Liter: 7.87 €/l
  • Rebe, Jahrgang: Cabernet Dorsa, 2015
  • Weingut: Weinbau Ebert

5.90 €
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten