Bildvorschau
1 x
6.20€*
(8.27€ /L)

2019 Volkacher Kirchberg Rotling

Ebert Weinbau

Sommerlicher Terrassenwein. Rotbeerige und leicht florale Nase mit Kernobstnoten. Eher einfache, süßliche Frucht, nussige und ganz leicht buttrige Töne, etwas gewürzig, moderater Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

Speiseempfehlung: Salatkreationen, Dessert, Kurzgebratenes, leichte Gerichte oder einfach pur.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Müller-Thurgau

Angebote: Müller Thurgau Weine anzeigen

Auch als "Rivaner" bekannt, da man ursprünglich vermutete, dass es sich beim Müller-Thurgau um eine Kreuzung aus Riesling und Silvaner handelt. Heute weiß man jedoch, dass die Sorten Riesling und Madeleine Royale die Elternreben waren. Benannt ist die weiße Rebsorte, nach Prof. Dr. Hermann Müller aus Thurgau in der Schweiz, der 1882 die Traube züchtete.  Müller-Thurgau ist eine der meist angebauten Rebsorte in Franken. Die Neuzüchtung ist aufgrund seiner geringen Säure mild, aber trotzdem fruchtig.

Die Qualitätsweine sollten noch relativ jung getrunken werden, da sie sonst bei zu langen Lagerzeiten ihr Muskataroma verlieren. Müller-Thurgau-Weine sind Zechweine. Sie passen gut zu leichten Speisen, wie z.B. zu Spargelgerichten. 

Dornfelder

Ähnlich wie der Müller-Thurgau bei den weißen Rebsorten, legte auch der Dornfelder im 20. Jahrhundert eine unvergleichliche Erfolgsstory hin, allerdings bei den roten Sorten.

Der Dornfelder entstand aus einer 1955 in Lauffen am Neckar durchgeführten Kreuzung der Elternsorten Helfensteiner x Heroldrebe. Auch aufgrund seiner tiefdunkelroten Farbe ist er einer der beliebtesten Rotweine. Mit Aromen von Kirsche und Johannisbeeren ist er ideal für die kühlere Jahreszeit, aber auch leicht gekühlt zu gegrilltem Fleisch an einem laufen Sommerabend.

Cuvée

Der Ausdruck Cuvée ist in Europa nicht einheitlich geregelt. Ursprünglich kommt der Begriff aus dem Französischen und bezeichnet den Inhalt eines Gärbehälters.

Während im französischen Sprachgebrauch jeder separat abgefüllte Wein eines Weingutes eine Cuvée ist, wird die Cuvée in Deutschland mit einem "Verschnitt" gleichgesetzt. Hierbei ist in der Regel das gemeinsame Keltern oder auch das Vergären von verschiedenen Rebsorten zur Herstellung von Wein gemeint.

Während man früher oft von "panschen" beim Cuvée gesprochen hat, wird dies heute als große Kunst der Kellermeister angesehen, die eine optimale Balance für ihr Produkt finden wollen.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2019 Volkacher Kirchberg Rotling

Weinart
Rotling
Rebsorte
Cuvée, Dornfelder, Müller-Thurgau
Jahrgang
2019
Geschmack
halbtrocken
Terroir
Muschelkalk
Empfohlene Trinktemperatur
6 - 8°
Lage
Volkacher Kirchberg
Qualitätsstufe
Deutscher Qualitätswein (QbA)
Frankenwein aus
Rimbach
Weingut / Anbieter / Erzeugerabfüllung Franken
Ebert Weinbau
Kardinal-Döpfner-Straße 9
D-97332 Volkach a. Main
Artikelnummer
FWL8885
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Ebert Weinbau
Preis/Liter
8.27 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
5,8 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
11,39%
Restzucker
9,9 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Ebert Weinbau" stellt sich vor

Jahrhundertelange Tradition

Der Weinbau hat hier schon jahrhundertelange Tradition. Die heute älteste im Ertrag stehende Rebfläche Frankens wurde von den Vorfahren dieser Familie bewirtschaftet.

Weinbau gibt es hier bei Familie Ebert im beschaulichen Volkacher Ortsteil Rimbach schon lange. Mit Stolz kann sie darauf verweisen, dass Ihre Vorfahren einstmals den ältesten in Ertrag stehenden Weinberg Frankens bewirtschaftet haben. Es handelt sich um den sogenannten „Gemischten Satz“ oder „Alten Satz“ mit knapp 30 verschiedenen Rebsorten in der Lage Rimbacher Landsknecht. Der Weinberg besteht seit 1835 und weist als Besonderheit die schon lange nicht mehr praktizierte „Fränkische Kopferziehung“ auf.

Bei Familie Ebert handelt es sich um einen waschechten Familienbetrieb mit gerade einmal 3,7 Hektar Betriebsfläche. Der Großteil der Weinberge befindet sich in der Lage Volkacher Kirchberg. Neben dem Weinbau stellt der Spargelanbau einen weiteren wichtigen Erwerbszweig dar. Sowohl Privatkunden als auch die gehobene Gastronomie wissen die hervorragende Qualität zu schätzen.

Bei den weißen Sorten konzentriert man sich ganz auf die fränkischen Klassiker Silvaner, Müller-Thurgau und Bacchus. Bei den Roten zeigt man sich Neuem gegenüber aufgeschlossen und so setzt man neben Cabernet Dorsa auf eine weitere Weinsberger Neuzüchtung, nämlich Acolon. Abgerundet wird das rote Sortiment schließlich durch den erfolgsverwöhnten Dornfelder.

Die Rebsorten liegen in einem östlichen Talausläufer der bekannten Volkacher Mainschleife. Die Rebflächen von ca. 3,71 Hektar befinden sich auf einem Südhang gelegen in der Lage Volkacher Kirchberg. Ideale Bodenverhältnisse auf warmen Lehm-Muschelkalkböden bieten diesen Reben beste Voraussetzungen gut zu gedeihen.

Auf diesen Flächen werden mit ausschließlich Familienmitgliedern die Rebsorten Bacchus, Müller-Thurgau, Silvaner, Acolon, Cabernet Dorsa und Dornfelder mit großer Sorgfalt, Idealismus und Tatkraft angebaut. Die Erzeugung hochwertiger und vollreifer Trauben ist die Grundvoraussetzung für die Weine der Familie Ebert. Unter anderem ist es das Ziel, traditionelles fränkisches Handwerk mit den neuen Techniken im Weinbau zu verbinden. Dadurch entstehen jahrgangs- und sortentypische Charaktere der einzelnen Weine, mal fruchtig-frisch und mal kräftig-würzig.

Sie finden in dem Sortiment typisch fränkisch trockene Weine, aber natürlich auch halbtrockene Weine prämiert mit Qualitätswein, Kabinett, Spätlese und Secco (Deutscher Perlwein).

Weinprobe in unserem Hause

Gerne laden wir Sie zu einer unverbindlichen Weinprobe ein. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns in der gemütlichen Probierstube unseres Hauses.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2019 Volkacher Kirchberg Rotling

in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren