Bildvorschau
1 x
€39.50€*
(8.78€ /L)
-10%
43.90€

Probierpaket Rosé-Farben

Frankenweinliebhaber c/o regiogate GmbH

Genießen Sie diese Terrassenweine in geselliger Runde beim Picknick, Grillen oder auf dem Balkon!

Das Paket enthält 6 Flaschen à 0,75 l:


Weingut Ilmbacher Hof in Iphofen
2 x 2017 Fröhlich's Rotling halbtrocken

Weingut Lange/Schloss Saaleck in Hammelburg
2 x 2017 Rotling halbtrocken

Weingut Artur Steinmann in Sommerhausen
2 x 2017 Frank & Frei Rosé trocken

Weitere Informationen zur Rebsorte

Rotling

Die beiden Weinarten Rotling oder Rosé werden oft verwechselt. Sie haben zwar beide eine ähnliche Farbe, aber die Herstellung ist grundverschieden. Beim Rotling werden rote und weiße Trauben gemeinsam gekeltert.

Rotling Weine sind fast immer Weine mit einem deutlichen Restzuckergehalt, welche durch frische Fruchtnoten wie z.B. Erdbeere geprägt sind. Dies macht sie zu perfekten Sommerweinen.

Rosé

Kennen Sie den Unterschied zwischen Rosé und Weißherbst?

Ganz grundsätzlich dürfen Rosé-Weine nur aus roten Trauben gekeltert werden. Allerdings steht es dem Winzer frei, mehrere Rotwein-Sorten zu verwenden. Der Weißherbst ist im Prinzip auch ein Rosé-Wein, für welchen aber jeweils nur eine Rebsorte zugelassen ist, das heißt, er muss sortenrein gekeltert werden. Außerdem handelt es sich immer mindestens um einen Qualitätswein. Rosé-Weine können auch der Kategorie der Tafelweine angehören. Besonders gerne verwenden deutsche Winzer für ihre Weißherbst-Weine die edle Sorte Spätburgunder.


Geschenkoption
Auf Wunsch legen wir auch gerne eine Grußkarte bei. Einfach Ihren Wunschtext während des Bestellvorganges unter "Mitteilung an unseren Kundenservice" (Schritt 4) eintragen. Gerne übernehmen wir für Firmen auch den Versand an Kunden, Partner & Freunde.

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt Probierpaket Rosé-Farben

Weinart
Rosé, Rotling
Jahrgang
2017
Geschmack
trocken, halbtrocken
Wein-Prädikat
Deutscher Qualitätswein (QbA)
Frankenwein aus
Würzburg
Weingut / Anbieter /
Frankenweinliebhaber c/o regiogate GmbH
Friedrich-Bergius-Ring 15
D-97076 Würzburg
Artikelnummer
FWL5468
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Frankenweinliebhaber c/o regiogate GmbH
Preis/Liter
8.78 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Alkoholgehalt (vol.)
11,5 - 12%
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Frankenweinliebhaber c/o regiogate GmbH" stellt sich vor

Als Betreiber des Portals "frankenweinliebhaber.de" halten wir immer eine kleine aber feine Menge an Probierpaketen vor, die direkt aus unserem Weinkeller versendet werden.

Viele dieser mit viel Liebe unserer Weinexperten kreierten Pakete enthalten Weine unterschiedlicher Weingüter - neben Spitzenweinen etablierter Winzer findet man hier auch den einen oder anderen Geheimtipp sowie Newcomer am Frankenwein-Himmel.

Entdecken und genießen Sie das Repertoire fränkischer Weine!

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz Probierpaket Rosé-Farben

2017er Rosé trocken Frank & Frei

Weingut Artur Steinmann, Sommerhausen

Der Wein präsentiert sich mit einer herrlichen, lachsrosa Farbe. So wie man es auch von den besten Roséweinen der Welt (meine bescheidene Meinung) aus der Provence kennt. Aber hier enden die Parallelen noch keineswegs. Genau wie jene ist der Rosé von Artur Steinmann wirklich trocken (fränkisch trocken sogar), in seiner zwar fruchtbetonten Art immer elegant und niemals vorlaut. Ein delikater, erstklassiger Rosé, welcher sich wunderbar als Speisenbegleiter zur sommerlich leichten Küche eignet.

Neben der eleganten Frucht nach Erdbeere und Zwetschge zeigt er in der Nase eine ganz feine Würznote, welche ihn der Aura des bloßen Durstlöschers entrückt. Am Gaumen kommt im Zusammenspiel mit der Frucht vor allem eine mineralische Würze zum Tragen. Auch eine phenolische Komponente ist wahrnehmbar. Sie verleiht Struktur und Grip am Gaumen.
So geht Rosé. Eignet sich hervorragend zum Abbau gängiger Vorurteile gegenüber dieser Weinkategorie.

2017er Rotling halbtrocken

Weingut Lange – Schloss Saaleck, Hammelburg

Das nenne ich mal einen ungewöhnlichen Rotling (positiv!). Die Farbe bewegt sich im eher hellen Spektrum mit einem zarten Lachsrosa. Was diesen tollen Gattungsvertreter so anders macht, ist seine Aromatik. Das habe ich so noch nie bei einem Rotling erlebt. Nach meiner Erfahrung sind diese oft sehr fruchtbetont und mitunter geraten sie sogar etwas kitschig in ihrer erdbeer- oder kirschjoghurtfruchtigen Art. Anders hier: Neben den ebenfalls vorhandenen, aber eher dezent ausgeprägten rotfruchtigen Anklängen schwingt hier eine frische, florale, sogar leicht grasige Note mit.

Am Gaumen erleben wir dann eine sensationelle Süffigkeit. Der Wein ist weder trocken, noch aufdringlich süß. Einfach nur harmonisch. Geschmacklich erinnert er mich ein bisschen an die kleinen Kirsch-Lollis der 70er-Jahre, welche man als Kind manchmal beim Einkaufen bekam. Jede Versuchung wert.

2017er Rotling halbtrocken

Weingut Ilmbacher Hof, Iphofen

Von der Farbe her handelt es sich um den hellsten der drei Weine. Man könnte fast meinen, einen Weißherbst oder einen Blanc de Noir im Glas zu haben. Hier bewegen wir uns wieder im rotfruchtigen Bereich. Hans Riegel lässt grüßen. Ich sage nur Primavera. Wobei die Nase aber nicht plakativ oder aufdringlich gerät.

Am Gaumen ist der Wein unheimlich saftig und trinkanimierend. Dank einer frischen Säure entwickelt er viel Spiel, schmeckt er aber nicht zu süß. Feinfruchtig trifft es sehr gut.

Insgesamt bietet dieses Probierpaket viel Abwechslung, da alle drei Weine sich deutlich voneinander unterscheiden. Erstklassiger Trinkgenuss ist mit jedem der drei Tropfen geboten. Der Sommer kann getrost kommen.

 

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren