Bildvorschau
1 x
€8.90€*
(11.87€ /L)

2016 Mainstockheimer Gelber Muskateller feinfruchtig

Dr. Heigel

Exotische Fruchtaromen, gepaart mit milder Säure, machen diesen Muskateller zu einem perfekten Begleiter für jede Gelegenheit.

falstaff Weinguide: 88 Punkte

Verkostung durch unseren Weinfachberater Christian Büttner:

Der „Gelbe Muskateller“ ist es also, mit welchem wir heute zu neuen Ufern aufbrechen. Eine uralte, bereits zu Zeiten der Römer kultivierte (Edel-)Rebsorte, welche mit knapp 250 Hektar Gesamtfläche in Deutschland zu den absoluten Spezialitäten zählt. In Franken muss die Sorte mit einer Verbreitung von 4 Hektar sogar zu den Raritäten gerechnet werden. Die mögliche Frage, warum sich dies so verhält, kann ich Ihnen auch nicht ohne Weiteres beantworten. Eventuell liegt es an seiner parfümierten, aromaintensiven Art, welche heutzutage von der großen Mehrheit der Weintrinker nicht mehr geschätzt oder sogar abgelehnt wird. Vielleicht liegt es aber auch an seinen Anbau-Eigenschaften wie hohen Lageansprüchen, Verrieselungsneigung während der Blüte (geringer Ertrag!) und Fäulnisanfälligkeit während der Reifephase. Alles Eigenschaften, welche Winzer verständlicherweise nicht gerade schätzen und deshalb lieber anderen Sorten den Vorzug geben.

Eine Eigenschaft macht den Muskateller zu etwas ganz Besonderem: Seine reifen Trauben schmecken, ähnlich wie beim Gewürztraminer, fast genauso wie der spätere Wein, welcher von seiner Art her ein ausgeprägtes, feinblumiges, bisweilen muskatwürziges Bukett besitzt.

Bei den trockenen und halbtrockenen Varianten handelt es sich meist um leichtere Weine mit einer rassigen Anmutung. Ich kenne kaum einen Wein, welcher sich nach meinem Geschmack besser als Aperitif eignet als solche Sorten-Exemplare.

Und in genau diese Kerbe schlägt auch der halbtrockene Muskateller vom Weingut Dr. Heigel von den östlichen Ausläufern des fränkischen Anbaugebietes. Leicht, duftig, rassig, mundwässernd. Die prononcierte, aber niemals aggressive Säure sorgt für diesen appetitanregenden Effekt. Deshalb auch meine Empfehlung in Richtung Aperitif. Seine ungemein duftige, florale Nase inklusive ätherischer Noten besitzt beinahe schon transzendentalen Charakter. Einfach bildschön! Ein Getränk für Elfen.

Am Gaumen tritt zunächst eine Orangennote in Erscheinung, welche im Nachhall durch feinste Bitternoten (Rosenblätter) ergänzt wird. Die Säure sorgt für Frische und Lebendigkeit. Mit solch einem herrlichen Tropfen im Glas können Sie sich jede Aromatherapie sparen.

Speiseempfehlung: Aperitif, Dessert.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2016 Mainstockheimer Gelber Muskateller feinfruchtig

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Muskateller
Jahrgang
2016
Geschmack
halbtrocken
Empfohlene Trinktemperatur
9 - 10°
Frankenwein aus
Zeil am Main
Weingut / Anbieter / Erzeugerabfüllung Franken
Dr. Heigel
Haßfurter Straße 30
D-97475 Zeil am Main
Artikelnummer
FWL4044
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Dr. Heigel
Preis/Liter
11.87 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
6,2 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,5%
Restzucker
14,4 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Dr. Heigel" stellt sich vor

Das Weingut „Dr. Heigel“ liegt in Zeil am Main, am östlichen Rand des Anbaugebietes Franken. Der Agrarwissenschaftler Dr. Klaus-Peter Heigel hat hier aus einem kleinen Nebenerwerbsbetrieb in den vergangenen Jahrzehnten ein renommiertes Weingut aufgebaut.

Mit Rebsorten wie Riesling, Rieslaner, Silvaner, Weißburgunder, Spätburgunder und Merlot bietet das 15 Hektar große Weingut ein homogenes Angebot authentischer Frankenweine. Animierende, trockene Frankenweine und elegante, klare, edelsüße Weine finden hierbei eine wunderbare Ergänzung.

Philosophie

Niedrige Erträge schaffen die Grundlage für animierende und fruchtige Frankenweine mit einer harmonischen Struktur. Die Ernte wird selektiv ausgeführt. Die Weinberge werden naturnah und umweltschonend bearbeitet. Spritzungen erfolgen nur, wenn nötig und nicht nach festgelegtem Plan. Dabei beschränkt sich der Einsatz von Fungiziden auf ein Minimum. Zur Unterstützung der Artenvielfalt und der Förderung von Nützlingen wird der Boden in den Rebanlagen ganzjährig begrünt. Bei der Produktion der Trauben legt das Weingut größten Wert auf gesunde und reife Beeren. Damit das Ziel einer idealtypischen Traubenreife erreicht werden kann, wird neben einer vorbildlichen Laubarbeit auch der jährliche Ertrag konsequent reduziert.

Menschen

Im Weingut erfolgt die Weinerzeugung wie auch die Vermarktung der Weine stets in Teamarbeit. Hier stehen Christoph Hinderfeld, Philipp Wagner und Nina Baruschka als ausgewiesene Weinfachleute jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung.

Die Weine

Im Weingut Dr. Heigel finden Sie eine ausgewogene Mischung der klassischen Franken-Rebsorten: Silvaner, Müller-Thurgau, Riesling, Rieslaner, Weißburgunder, Merlot und Spätburgunder aus Spitzenlagen in Zeil am Main, Randersacker und Kitzingen. Der Weinbau in der Region Unterfranken hat Tradition. In Zeil gibt es den Weinbau seit dem Jahre 1018. Dabei ist der „Zeiler Mönchshang“ die Heigel'sche Monopollage. Das Amt Zeil gehörte im Mittelalter zum Einflussbereich des Bischofs von Bamberg. Ohne den in Zeil am Main gebürtigen Abt Alberich Degen wäre der für Franken heute so charakteristische, körperreiche Silvaner mit seinem dezenten Aroma undenkbar. Als 42. Abt des Zisterzienserklosters Ebrach hat Degen im Jahr 1665 die Silvanerrebe in Franken eingeführt – heute findet man die fränkische „Ursorte“ Silvaner im Weingut Dr. Heigel in unterschiedlichen Ausprägungen: vom bodenständigen Zechwein bis zum Spitzenwein mit höchsten Auszeichnungen.

Weinfachleute: Christoph Hinderfeld, Philipp Wagner, Nina Baruschka

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2016 Mainstockheimer Gelber Muskateller feinfruchtig

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren