Bildvorschau
1 x
€6.30€*
(8.40€ /L)

Sommertraum

Mößlein GbR

Ein frischer, unkomplizierter, fruchtiger und süffiger Weißwein aus Müller-Thurgau- und Bacchus-Trauben.
Der Wein für alle Lebenslagen - einfach ein Sommertraum.

Speiseempfehlung: Seine Spritzigkeit macht ihn zum idealen Begleiter für leichte Speisen.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Müller-Thurgau

Angebote: Müller Thurgau Weine anzeigen

Auch als "Rivaner" bekannt, da man ursprünglich vermutete, dass es sich beim Müller-Thurgau um eine Kreuzung aus Riesling und Silvaner handelt. Heute weiß man jedoch, dass die Sorten Riesling und Madeleine Royale die Elternreben waren. Benannt ist die weiße Rebsorte, nach Prof. Dr. Hermann Müller aus Thurgau in der Schweiz, der 1882 die Traube züchtete.  Müller-Thurgau ist eine der meist angebauten Rebsorte in Franken. Die Neuzüchtung ist aufgrund seiner geringen Säure mild, aber trotzdem fruchtig.

Die Qualitätsweine sollten noch relativ jung getrunken werden, da sie sonst bei zu langen Lagerzeiten ihr Muskataroma verlieren. Müller-Thurgau-Weine sind Zechweine. Sie passen gut zu leichten Speisen, wie z.B. zu Spargelgerichten. 

Bacchus

Angebote: Bacchus Weine anzeigen

Die Neuzüchtung von Peter Morio im Jahr 1933 ist aus der Kreuzung von Riesling, Silvaner und Müller-Thurgau in der Pfalz entstanden. Bacchus-Weine sind hell- bis grüngelb, haben eine geringe Säure und erinnern mit ihrem blumigen Muskataroma an die Scheurebe (weshalb sie auch als Frühe Scheurebe bezeichnet wird). Der Bacchus reift früh, erreicht aber dennoch einen hohen Reifegrad. Dies ermöglicht es ihn in Lagen anzubauen, die sich für den Riesling als ungeeignet erwiesen haben. Als typischer Trinkwein passt der Bacchus gut zu Mehlspeisen oder Desserts. Auch asiatische und würzige Gerichte kann er begleiten.

Mit 1.795 Hektar Anbaufläche (1,8 % der Gesamtfläche) spielt Bacchus zwar in Deutschland keine große Rolle, aber aus der Tatsache, dass davon 720 Hektar allein im Anbaugebiet Franken stehen, kann man ihre Bedeutung für die hiesigen Winzer ablesen. Nach dem Müller-Thurgau und dem Silvaner handelt es sich bei der nach dem römischen Weingott benannten Kreuzung aus den Elternsorten (Silvaner x Riesling) und Müller-Thurgau um die dritthäufigste Varietät in fränkischen Landen. Bezogen auf Gesamtdeutschland hat sich die Anbaufläche seit 1995 fast halbiert. Auch wenn die fränkischen Winzer mit fast schon nibelungentreuer Art an ihrem Bacchus festhalten, ist der Trend im übrigen Weindeutschland dennoch stark rückläufig. 

Die Sorte Bacchus verdankt ihre einstmalige Popularität unter Winzern vor allem der Tatsache, dass sie zu den früh reifenden Rebsorten gehört und folglich auch in Lagen angebaut werden kann, die für den spätreifenden Riesling eher ungeeignet sind. Bacchus-Weine zeichnen sich durch ihre geradezu verschwenderische Fruchtigkeit und betonte Würze aus. In der weitverbreiteten, halbtrocken ausgebauten Variante haben wir nach wie vor den fränkischen Weinfestschoppen schlechthin im Glas. Auch wenn Weinsnobs gerne die Nase rümpfen, so kann ein fruchtig-würziger Bacchus ein ganz toller Einstieg in die Welt des Weines sein.

Cuvée

Der Ausdruck Cuvée ist in Europa nicht einheitlich geregelt. Ursprünglich kommt der Begriff aus dem Französischen und bezeichnet den Inhalt eines Gärbehälters.

Während im französischen Sprachgebrauch jeder separat abgefüllte Wein eines Weingutes eine Cuvée ist, wird die Cuvée in Deutschland mit einem "Verschnitt" gleichgesetzt. Hierbei ist in der Regel das gemeinsame Keltern oder auch das Vergären von verschiedenen Rebsorten zur Herstellung von Wein gemeint.

Während man früher oft von "panschen" beim Cuvée gesprochen hat, wird dies heute als große Kunst der Kellermeister angesehen, die eine optimale Balance für ihr Produkt finden wollen.

 

 

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt Sommertraum

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Cuvée, Bacchus, Müller-Thurgau
Geschmack
halbtrocken
Terroir
Muschelkalk
Empfohlene Trinktemperatur
Wein-Prädikat
Deutscher Wein
Frankenwein aus
Zeilitzheim
Weingut / Anbieter / Abfüller
Mößlein GbR
Untere Dorfstraße 8
D-97509 Kolitzheim
Abfüller
Mößlein GbR
Untere Dorfstraße 8
D-97509 Kolitzheim
Artikelnummer
FWL285-312
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Mößlein GbR
Preis/Liter
8.40 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
5,7 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
11,5%
Restzucker
15,5 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Mößlein GbR" stellt sich vor

Qualität ist die Summe aus gelebter Erfahrung und Weisheit. Nach diesem Motto bemühen wir uns, Jahr für Jahr Trauben höchster Qualität anzubauen. Denn die Qualität wächst im Weinberg. Im Keller können wir die Qualität der geernteten Trauben nur erhalten.

Wir sind ein kleines Weingut und gerade deshalb ist für uns der persönliche Kontakt das Wichtigste und Angenehmste in unserem Beruf. Die Beratung und der Service beim Weineinkauf sind spürbar wie die Herzlichkeit und die Leidenschaft bei unseren Weinveranstaltungen. Seien Sie unser Gast und lassen Sie den Alltag hinter sich!
Der neue Verkaufsraum wurde im August 2010 fertig gestellt. Nach über einem Jahr Planungszeit und einem Jahr Bauzeit entstand unsere neue Weinerlebniswelt.

Zum Hof zeigt sich das Gebäude selbstbewusst in seiner vollen Länge, die auch im Inneren erfahrbar ist. Es öffnet sich mit raumhohen Fenstern zur Straße. Der Blick fällt zuerst auf die lang gestreckte, limonengrüne Theke. Hell und modern eingerichtet ist der Raum und hat trotzdem etwas von einer gemütlichen Weinstube. Tische und Bänke laden auf ein Glas Wein ein! Die offene Treppe lässt in die Brennerei blicken.

Im Obergeschoss liegt der großzügige Veranstaltungssaal. Der verglaste Treppenraum schiebt sich wie ein kleines Haus in den großen Saal. Das Gebäude vermeidet große Gesten und fügt sich selbstbewusst in das dörfliche Umfeld ein.
 

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz Sommertraum

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren