Bildvorschau
1 x
8.00€*
(10.67€ /L)

2019 Dertinger Mandelberg Rosé QbA trocken

Weingut Oesterlein

Holunderbeeren, schwarze Johannisbeeren, Himbeeren und Erdbeeren bestimmen das Bouquet dieses trockenen Rosés. Feine Fruchtnoten verbreiten sich auch am Gaumen und bieten ungemeine Trinkfreude.

Speiseempfehlung: Der Rosé passt bestens zu leichten Vorspeisen oder Fischgerichten.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Rosé

Kennen Sie den Unterschied zwischen Rosé und Weißherbst?

Ganz grundsätzlich dürfen Rosé-Weine nur aus roten Trauben gekeltert werden. Allerdings steht es dem Winzer frei, mehrere Rotwein-Sorten zu verwenden. Der Weißherbst ist im Prinzip auch ein Rosé-Wein, für welchen aber jeweils nur eine Rebsorte zugelassen ist, das heißt, er muss sortenrein gekeltert werden. Außerdem handelt es sich immer mindestens um einen Qualitätswein. Rosé-Weine können auch der Kategorie der Tafelweine angehören. Besonders gerne verwenden deutsche Winzer für ihre Weißherbst-Weine die edle Sorte Spätburgunder.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2019 Dertinger Mandelberg Rosé QbA trocken

Weinart
Rosé
Jahrgang
2019
Geschmack
trocken
Empfohlene Trinktemperatur
Lage
Dertinger Mandelberg
Qualitätsstufe
Deutscher Qualitätswein (QbA)
Frankenwein aus
Dertingen
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Weingut Oesterlein
Am Oberen Tor 9
D-97877 Wertheim
Artikelnummer
FWL5492-7-19-2019
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Weingut Oesterlein
Preis/Liter
10.67 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
6 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,0%
Restzucker
7,0 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Weingut Oesterlein" stellt sich vor

Im Aalbachtal, von einer reizvollen Landschaft umgeben, liegt der Weinort Dertingen im badischen Frankenland.

Am Rande des Weinortes Dertingen, dem Treffpunkt am Mandelberg, liegt das familiäre Weingut Oesterlein und ist dort kaum mehr wegzudenken.

Anfang der 60er Jahre gründete Walter Oesterlein des Weingut. Mit einer Größe von 0,18 ha begann er mit den beiden Rebsorten Müller-Thurgau und Gutedel seine Trauben selbst zu keltern und zu Wein auszubauen. Im Laufe der Jahre vergrößerte sich die Rebfläche und somit auch der Rebsortenspiegel.

Lothar Klüpfel übernahm zusammen mit seiner Frau Marina im Jahre 2000 den Betrieb seines Schwiegervaters. Als Familienbetrieb freuen sie sich, Ihnen Weine anbieten zu können, die sich besonders durch Sortenreinheit und feinen Geschmack auszeichnen. Denn alle Weine, die Familie Klüpfel anbietet, hat sie in den eigenen Weinbergen nach naturnahen und umweltschonenden Gesichtspunkten angebaut, geerntet und im Keller sorgfältig reifen lassen.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2019 Dertinger Mandelberg Rosé QbA trocken

in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren