Bildvorschau
1 x
47.00€*
(10.44€ /L)
-10%
52.50€

Probierpaket "Liebliche Spätlesen"

Reichert Weingut

Ein Paket zum Verlieben - "Lieblichkeit" wird in diesem Paket groß geschrieben.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Riesling

Der Weiße Riesling, wie er offiziell heißt, gehört zu den bedeutendsten weißen Rebsorten weltweit.Von vielen Weinliebhabern und Experten wird er gar als König der weißen Rebsorten bezeichnet - nicht zu Unrecht; wie wir finden. Als Spezialität und vermuteten Ur-Riesling gibt es auch noch den Roten Riesling, welcher aber bundesweit nur auf ca. 30 Hektar angebaut wird.

In Deutschland ist der Riesling mit knapp über 23.000 Hektar (23,4 % der gesamten Rebfläche) die meistangebaute Rebsorte. Vor allem in seinen klassischen Anbauregionen Rheingau und Mosel dominiert er ganz klar die Anbaustatistik. Anfang des 20. Jahrhunderts besaßen Rieslingweine aus diesen beiden Regionen Weltgeltung und wurden teurer gehandelt als die berühmtesten Weine aus Bordeaux. In den letzten 15 Jahren haben Deutschlands Spitzenwinzer große Anstrengungen unternommen, an diese längst vergangenen Zeiten anzuknüpfen, und erste Erfolge zeichnen sich ab. Nie war die Qualität so hoch wie heute, die Preise steigen, die besten Großen Gewächse haben die 40-Euro-Marke geknackt, Deutscher Riesling ist hip in New York und anderen Metropolen der Welt.

In Franken besitzt er zwar eine durchaus lange Tradition, wird aber lediglich auf 5 % der Rebfläche angebaut. Da er hohe Ansprüche an Lage und Boden stellt, wird er hauptsächlich von qualitätsbewussten Winzern kultiviert. Zu seinen hervorstechenden Eigenschaften gehört eine ausgeprägte bis rassige Säure, welche in kühlen und spätreifenden Jahren durchaus einmal richtiggehend stahlig sein kann.

Rieslaner

In ganz Deutschland beansprucht sie gerade einmal gut 80 Hektar Rebfläche. Hiervon entfällt knapp die Hälfte auf ihre fränkische Heimat, wo die Sorte 1921 von Oekonomierat Dr. August Ziegler (1885-1937) an der Bayerischen Landesanstalt für Wein-, Obst- und Gartenbau in Veitshöchheim aus Silvaner x Riesling gekreuzt wurde.

Als  August Ziegler 1937 mit lediglich 51 Jahren verstarb, sah alles danach aus, dass der von ihm mit der Zuchtnummer NI 11-17 versehene Sämling aussterben würde. Zum Glück veranlasste August Ziegler damals, dass seine Neuzüchtung nicht nur auf den Versuchsflächen der Landesanstalt in Veitshöchheim in der Lage „Roßberg“ gepflanzt wurde, sondern auch 400 Reben in einer Parzelle der Lage „Randersackerer Sonnenstuhl“ des Winzers Bruno Schmitt. Die Trauben wurden allerdings über die Jahre hinweg immer mit der Ernte einer angrenzenden Riesling-Parzelle zusammen gekeltert. Erst ab 1952 wurde der Ernteertrag der Rieslaner-Stöcke auf Wunsch eines Kellermeisters des Staatlichen Hofkellers in Würzburg separat ausgebaut. Damals hieß die Sorte, welche 1957 ihre offizielle Zulassung erhielt, übrigens noch Mainriesling.

Gleich der erste sortenrein vinifizierte Mainriesling sorgte für großes Aufsehen, als er im Jahr 1954 bei der Deutschen Weinprämierung in Mainz Bundessieger wurde, und lenkte die Aufmerksamkeit der Winzerschaft auf die Qualitätssorte.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt Probierpaket "Liebliche Spätlesen"

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Kerner, Rieslaner
Jahrgang
2021
Geschmack
lieblich
Qualitätsstufe
Prädikatswein: Spätlese
Frankenwein aus
Nordheim am Main
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Reichert Weingut
Weinbergstraße 33
D-97334 Nordheim am Main
Artikelnummer
FWL10774
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Reichert Weingut
Preis/Liter
10.44 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Alkoholgehalt (vol.)
11,5%
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Reichert Weingut" stellt sich vor

Das Weingut Reichert ist ein kleines, in dritter Generation familiengeführtes Weingut an der Mainschleife.

Mit viel Liebe zum Detail, Pflege in den Weinbergen und Leidenschaft am Weinausbau kreiert Familie Reichert ihre Weine auf qualitativ hochwertigem Niveau. Die täglichen Arbeiten in den Weinbergen und auch im Keller werden ausschließlich durch Familienmitglieder ausgeführt, die das notwendige Knowhow, Engagement und die entsprechende Begeisterung mitbringen. Ihre Kunden sollen sich von der ersten Sekunde an wohlfühlen und es soll kein Wunsch offenbleiben.

Stets nach dem Motto: Alle packen mit an!

Im Keller verbindet sich Traditionelles mit moderner Kellertechnik auf hohem Niveau.

Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit, Geduld und das notwendige Knowhow sind erforderlich, um die Güte der Trauben im Weinkeller zu veredeln.

Schonendes Arbeiten, regelmäßiges Verkosten und die notwendige Geduld tragen dazu bei, hochwertige Weine zu erzeugen. Die Weißweine der Winzerfamilie reifen im Edelstahltank, die Rotweine zum Teil im Holzfass.

Bei einem persönlichen Besuch im Weingut können Sie sich gerne davon überzeugen lassen.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz Probierpaket "Liebliche Spätlesen"

in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren