Bildvorschau
1 x
8.50€*
(11.33€ /L)

2020 Silvaner Ortswein trocken

Römmert Weingut

Intensive grüne Noten, grüner Apfel und frisches Gras in der Nase. Feine Mineralität. Der Wein für jeden Anlass.

Fränkischer Weinbauverband - Franken SilberDer Silvaner ist leicht und elegant und eignet sich daher besonders gut als Essensbegleiter. 

Speiseempfehlung: Spargel, Geflügel, Fisch.

Prämierung: Fränkische Weinprämierung Silber

Weitere Informationen zur Rebsorte

Silvaner

Angebote: Silvaner Weine anzeigen

Der Silvaner ist einer der ältesten weißen Rebsorten und stammt aus Österreich. Er ist eine Zufallskreuzung aus Österreichisch Weiß und Traminer. Der blassgelbe, helle Weißwein ist mild und eher neutral. Er war die Grundlage von zahlreichen Neuzüchtungen, wie zum Beispiel Bacchus, Müller-Thurgau oder Scheurebe. Bis in die 70er Jahre war der Silvaner noch die meist angebaute Rebsorte, bis sie schließlich vom Müller-Thurgau abgelöst wurde. Der Silvaner gilt als Allrounder für fast jeden Anlass. Er passt gut zur kräftigen, regionalen Küche, zu Fischgerichten, Nachtisch oder auch als Aperitif.  Der Grüne Silvaner, wie er offiziell heißt, gehört zu den bedeutendsten weißen Rebsorten in Deutschland.

  • Bis ca. 1950 war der Silvaner die mit Abstand wichtigste Rebsorte in Deutschland und wurde auf mehr als der Hälfte der Rebfläche kultiviert.
  • Es handelt sich um eine Traditionsrebe, deren Anbau seit 1659 urkundlich belegt ist.
  • In Franken ist der Silvaner Leitrebsorte und nimmt mit 30% so viel Fläche ein wie in keinem anderen deutschen Anbaugebiet.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2020 Silvaner Ortswein trocken

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Silvaner
Jahrgang
2020
Geschmack
trocken
Terroir
Muschelkalk
Empfohlene Trinktemperatur
6 - 8°
Qualitätsstufe
Deutscher Qualitätswein (QbA)
Weinprämierung
Fränkische Weinprämierung Silber
Frankenwein aus
Volkach a. Main
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Römmert Weingut
Erlachhof 1
D-97332 Volkach a. Main
Artikelnummer
FWL9312-2020
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Römmert Weingut
Preis/Liter
11.33 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
5,6 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,0%
Restzucker
6,4 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Römmert Weingut" stellt sich vor

Im Weingut Römmert im fränkischen Volkach profitiert man besonders von der Ausgewogenheit des Klimas und den kühlen Nächten, die vor allem
im Herbst kurz vor der Ernte noch mal jede Menge Aroma in den Wein powern. Die Kunst beim Rotling,

Die Kunst beim Rotling, der eine Cuvée aus Weißwein und Rotwein ist, besteht darin den Reifezeitpunkt der Trauben genau abzupassen, da diese schon in der Weinpresse zum Rotling gekeltert werden. Die Vinifikation erfolgt „state of the art “ im neuen Weinkeller.

Der Rotling:
Was macht ein fränkischer Winzer wenn er traditionell eher dem Weißwein verschrieben ist und Rotwein daher eher Mangelware und eigentlich dem göttlichen Sommergetränk Rose nicht abgeneigt ist?

Er macht Rotling! Sicherlich es gibt noch Schillerwein und Badisch Rotgold, welche im Prinzip ähnlich sind, aber dann doch nicht!

In der Nase punktet der Römmerts Rotling mit jeder Menge roten Beeren, wie Erdbeere und Himbeere, ebenfalls kommt ganz exotisch ein bisserl Mango um die Ecke. Abgerundet wird das Ganze von einer feinen mineralischen Note, die den Wein schön komplex macht. Im Geschmack überzeugt er vor allem mit seiner Ausgewogenheit, der Balance zwischen Frucht und spritzigem Pep!

Die Allzweckwaffe für die Sommerküche und Zeitvertreib am lauen Abend unter freiem Himmel.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2020 Silvaner Ortswein trocken

Endlich wieder Spargelzeit.

Na da wartet man doch sehnsüchtigst darauf, wenn der Duft des Bärlauchs so langsam aus den Auen entweicht und Platz macht für die duftenden weißen Stangen, deren Duft die Gassen und Plätze nach und nach erobert.

Und da freue nicht nur ich mich diebisch, sondern sich auch eine ganz spezielle Rebsorte, die genau in dieser Zeit ihren unvergleichlichen, fränkischen Höhenflug antritt – der Silvaner!

Punktlandung, denn da haben wir ihn ja schon im Glas. In dem Fall ist es ein Vertreter aus dem idyllischen Volkach, genauer gesagt aus dem Hause RÖMMERT.

Die Qualitätsstufe ist ein „Deutscher Qualitätswein“ und wird unter ORTSWEIN geführt. Das bedeutet, dass dieser Wein ausschließlich aus in Volkach angebauten Trauben gekeltert wurde. Somit darf er sich VOLKACHER ORTSWEIN nennen.

Im Vergleich dazu wäre der sogenannte GUTSWEIN eben nicht nur aus einem bestimmten Ort, sondern lediglich im Weingut abgefüllt und verarbeitet.

Wir haben hier noch ein schönes Exemplar aus dem Jahre 2020 im Glas, welches natürlich allein schon durch die Reife ein ausgesprochen harmonisches „Dependant“ zum Spargel mit auf den Weg bringt.

Im Glas springt uns eine hellgelbe Farbe ins Auge gepaart mit leichten Nuancen von Blattgold.

Der Duft erinnert einen sofort an frische Kräuter, Zitronenabrieb und Holunder. Grüner Apfel und eingelegte Birne runden das Ganze perfekt ab. Wenn man länger und intensiver ins Glas riecht, könnte man durchaus noch frisch geriebenen Muskat erahnen.

Am Gaumen intensivieren sich dann die Düfte zu einer sehr schönen Melange aus Frucht, Kräutern und Meersalz. Der Alkohol wird mit 12,0 % angegeben, was den Wein auch noch schön leicht daherkommen lässt.

Mein Tipp: Grüner Spargelsalat mit Limettenabrieb und Meersalz als Vorspeise. Danach kleine, feste Kartöffelchen, die kurz vor dem Anrichten noch in brauner Butter geschwenkt werden und ein frisches Pfund Spargel. Ob mit Sauce Hollandaise oder nur mit zerlassener Butter, überlasse ich Ihnen.

Aber warum passt denn jetzt der Silvaner so gut dazu?
Weil der Silvaner eben diese schöne Mischung mitbringt – angenehme Säure, keine superintensive Frucht, nur ein wenig Süße und stets eine gewisse Erdigkeit.

Was meint er denn jetzt nun schon wieder mit Erdigkeit ... ?
Na ja ... riechen sie mal an frischer Erde, oder an frisch gesägtem Holz, oder an regennassen Steinen ... dann wissen Sie was ich meine!

Man könnte auch von kernig sprechen – das trifft es auch.
Der Silvaner ist nun mal eine der wenigen Rebsorten, die stets ein sehr schönes Spiegelbild ihres Untergrundes auf dem sie wachsen, wiedergeben.

Das passt irgendwie zum Spargel perfekt wie ich finde.

Ganz davon abgesehen ist gerade dieser Silvaner aus dem Hause RÖMMERT ein perfektes Beispiel dafür, wie fränkischer SILVANER schmecken sollte.

Überzeugen Sie sich selbst – und nicht vergessen genügend Spargel kaufen!

Vinophile Grüße,

Ihr Marco Weber.

in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren