Anmelden • Ich bin neu hier
E-Mail Adresse
Passwort
  Passwort vergessen?
Ich bin neu hier
 || 

Sack

2014 Tauberschwarz trocken


Beschreibung

Ein gehaltvoller Rotwein. Die Fruchtaromen heimischer dunkler Früchte werden veredelt durch einen Hauch Vanille. Im Geschmack ist der Rotwein samtig und lang anhaltend.

Verkostung durch unseren Weinfachberater Christian Büttner:

Heute haben wir es an dieser Stelle nicht nur mit einer Rebsorten-Premiere zu tun, sondern auch gleichzeitig mit einem spannenden Kapitel aus dem Buch der historischen, beinahe verschwundenen Rebsorten.

Galt die Rebsorte Tauberschwarz noch bis 1959 als ausgestorben, so lässt sich heute konstatieren, dass sich der „Patient“ eindeutig auf dem Weg der Besserung befindet. Immerhin auf 12 Hektar wird die autochthone Sorte aktuell wieder angebaut. Noch im 19. Jahrhundert, zur Zeit der flächenmäßig größten Ausdehnung des Weinbaus im Taubertal, war der Tauberschwarz neben Gutedel und Silvaner eine der wichtigsten Rebsorten in der Region. Erst nachdem im Jahr 1960 in einem Weinberg in Ebertsbronn im Vorbachtal die letzten verbliebenen Rebstöcke (wieder-)entdeckt wurden, konnte die bis ins 16. Jahrhundert zurückreichende Anbautradition fortgesetzt werden. Durch züchterische Auslese fand eine Wiederbelebung durch die staatliche Lehr- und Versuchsanstalt in Weinsberg mit ihrer Außenstelle in Lauda statt.

Das Anbaugebiet des Tauberschwarz erstreckt sich, wie der Name bereits impliziert, entlang der Tauber vom fränkischen Röttingen über Weikersheim in Württemberg bis nach Lauda-Königshofen und Beckstein im Badischen. Da er sein Anbaugebiet im Namen trägt, lässt er sich natürlich besonders gut als regionale Spezialität vermarkten. Allerdings sollte man keinen tiefdunklen Rotwein erwarten, was in Anbetracht der Namensgebung ja durchaus zu erwarten wäre. Da der Tauberschwarz eine dünne Beerenhaut hat, in der wenig Farbstoffe gebildet und eingelagert werden, sind seine Weine auch eher von hellroter Farbe. Als besonders charakteristisch für die Sorte gelten ihre einzigartigen Zartbitter- und Weichsel-Töne im Geschmack.

Das Weingut Johann August Sack aus Lauda-Königshofen bewirtschaftet heute jene Rebfläche im Königshöfer Kirchberg, auf der ab 1980 die ersten Anbauversuche der züchterischen Bearbeitung durch die staatliche Lehr- und Versuchsanstalt Weinsberg stattfanden. Das Ergebnis im Glas in Form des trockenen 2014er Tauberschwarz zeigt mustergültig, wofür die Sorte steht: helle Farbe, leicht säuerliche Rotfrucht und rauchige bis zartbittere Noten im Nachhall. In der Farbe erinnert der Wein mit seiner granatroten, transparenten Farbe an so manchen Spätburgunder. In der Nase scheint neben der reintönigen Weichselfrucht auch eine leicht kräutrige Note auf. Das Ganze wirkt von der Anmutung her insgesamt eher kühl und straff.

Dieser Eindruck wird dann auch am Gaumen mit dem ersten Schluck prompt bestätigt. Der Wein hat eine prononcierte, straffe Säure, welche ihn schlank und fokussiert wirken lässt. Quasi ein Rotwein für Riesling-Trinker. Im Nachhall kommt dann schlussendlich jene leicht bittere, etwas rauchig unterlegte Note zum Vorschein, welche als absolut sortentypisch gilt. Allerdings habe ich zu wenige Tauberschwarz-Weine getrunken, um dies zweifelsfrei bestätigen zu können. Charaktervoll und eigenständig ist er allemal.

Die Vereinigung Slow Food wird wissen, weshalb sie ihn in ihre „Arche des Geschmacks“ aufgenommen hat.

Speiseempfehlung: Ein idealer Wein zu leichten Speisen und gebratenem Fisch, z. B. Karpfen.

7.90 €
WeinartRotwein
RebsorteTauberschwarz
Jahrgang2014
Geschmacktrocken
TerroirMuschelkalk Verwitterungsboden
Empfohlene Trinktemperatur8 - 14°C
LageKönigshöfer Kirchberg
Wein-PrädikatQbA
Frankenwein ausLauda-Königshofen
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung FrankenWeingut im Taubertal Johann August Sack
Bahnhofstraße 30
D-97922
Lauda-Königshofen
ArtikelnummerFWL4021
Lieferzeitca. 3-5 Werktage
Versand durchWeingut im Taubertal Johann August Sack
Preis/Liter10.53 €/Liter 
Inhalt pro Flasche (ml)750ml
Säuregehalt5,5 g/L
Alkoholgehalt11,5 %
Restzucker6,1 g/L
Allergeneenthält Sulfite 

Das Weingut "Weingut im Taubertal Johann August Sack" stellt sich vor

Der Weinbau nimmt in der Familie Sack schon lange Zeit eine bedeutende Rolle ein. Während er in der Vergangenheit jedoch hauptsächlich der Selbstversorgung diente, wurde ab den 1920er Jahren auch mit der Vermarktung der qualitativ hochwertigen Weine begonnen. Als eines der ersten Weingüter im Taubertal haben Sie ihre Weine auf  Bocksbeutel gefüllt.

 

weitere Informationen

Kunden, die diesen Wein gekauft haben, kauften auch

2016 Tauberschwarz feinherb

2016 Tauberschwarz feinherb

Dieser Tauberschwarz besticht durch seine feinen Fruchtaromen, die an die dunkle schwarze Herzkirsche erinnern.


7.90 €
2016 Merzling

2016 Merzling

In der Aromatik erinnert der erste Eindruck dieser pilzwiderstandsfähigen Rebsorte an Grauen Burgunder. Würzige Aromen...


7.90 €
2015 Traminer Spätlese

2015 Traminer Spätlese

Angenehmer Traminerduft von Litschi und Rose gepaart mit angenehmer Süße und filigraner Säure.

  • Preis pro Liter: 12.00 €/l
  • Rebe, Jahrgang: Traminer, 2015
  • Weingut: Weingut Bunzelt

9.00 €
2016er Silvaner Spätlese lieblich

2016er Silvaner Spätlese lieblich

Tolle, vollmundige Spätlese mit hochreifer, gelber Frucht nach Birne und "erdiger", silvanertypischer Art.


8.00 €
2016 Schwarzriesling Rosé

2016 Schwarzriesling Rosé

Ein lachsfarbener Rosé mit frischen Aromen von heimischen roten Gartenfrüchten.


7.90 €
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten