Bildvorschau
1 x
70.00€*
(7.77€ /L)
-10%
78.00€

Entdeckerpaket "Freudenweine"

Schick Winzerhof

Freude schenken und Menschen glücklich machen - der Name ist Programm.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Kerner

Den Kerner könnte man fast schon als “schwäbische“ Rebsorte bezeichnen. Dies hat mehrere Gründe. So wurde er 1929 von August Herold an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt in Weinsberg gekreuzt.

Des Weiteren handelt es sich bei der einen Elternsorte – dem Trollinger – um den Lieferanten für den schwäbischen Schoppenwein schlechthin. Der andere Elter ist der Riesling, weshalb die Sorte mithin auch als „kleiner Verwandter des Rieslings“ bezeichnet wird. Und zu guter Letzt handelt es sich beim Namenspaten der Sorte um einen Lokalmatadoren: den Weinsberger Dichter, Arzt und Weinfreund Justinus Kerner (1786 – 1862).

Das goldene Zeitalter der Sorte war in den 1980er- und 1990er-Jahren. Von einstmals fast 8.000 Hektar bestockter Fläche sind heute nur noch knapp 2.800 übrig. Tendenz fallend. In diesem Sinne liegt auch Franken voll im Trend. Aktuell nimmt die Sorte noch 180 Hektar der fränkischen Rebfläche in Anspruch.

Müller-Thurgau

Angebote: Müller Thurgau Weine anzeigen

Auch als "Rivaner" bekannt, da man ursprünglich vermutete, dass es sich beim Müller-Thurgau um eine Kreuzung aus Riesling und Silvaner handelt. Heute weiß man jedoch, dass die Sorten Riesling und Madeleine Royale die Elternreben waren. Benannt ist die weiße Rebsorte, nach Prof. Dr. Hermann Müller aus Thurgau in der Schweiz, der 1882 die Traube züchtete.  Müller-Thurgau ist eine der meist angebauten Rebsorte in Franken. Die Neuzüchtung ist aufgrund seiner geringen Säure mild, aber trotzdem fruchtig.

Die Qualitätsweine sollten noch relativ jung getrunken werden, da sie sonst bei zu langen Lagerzeiten ihr Muskataroma verlieren. Müller-Thurgau-Weine sind Zechweine. Sie passen gut zu leichten Speisen, wie z.B. zu Spargelgerichten. 

Silvaner

Angebote: Silvaner Weine anzeigen

Der Silvaner ist einer der ältesten weißen Rebsorten und stammt aus Österreich. Er ist eine Zufallskreuzung aus Österreichisch Weiß und Traminer. Der blassgelbe, helle Weißwein ist mild und eher neutral. Er war die Grundlage von zahlreichen Neuzüchtungen, wie zum Beispiel Bacchus, Müller-Thurgau oder Scheurebe. Bis in die 70er Jahre war der Silvaner noch die meist angebaute Rebsorte, bis sie schließlich vom Müller-Thurgau abgelöst wurde. Der Silvaner gilt als Allrounder für fast jeden Anlass. Er passt gut zur kräftigen, regionalen Küche, zu Fischgerichten, Nachtisch oder auch als Aperitif.  Der Grüne Silvaner, wie er offiziell heißt, gehört zu den bedeutendsten weißen Rebsorten in Deutschland.

  • Bis ca. 1950 war der Silvaner die mit Abstand wichtigste Rebsorte in Deutschland und wurde auf mehr als der Hälfte der Rebfläche kultiviert.
  • Es handelt sich um eine Traditionsrebe, deren Anbau seit 1659 urkundlich belegt ist.
  • In Franken ist der Silvaner Leitrebsorte und nimmt mit 30% so viel Fläche ein wie in keinem anderen deutschen Anbaugebiet.

Rosé

Kennen Sie den Unterschied zwischen Rosé und Weißherbst?

Ganz grundsätzlich dürfen Rosé-Weine nur aus roten Trauben gekeltert werden. Allerdings steht es dem Winzer frei, mehrere Rotwein-Sorten zu verwenden. Der Weißherbst ist im Prinzip auch ein Rosé-Wein, für welchen aber jeweils nur eine Rebsorte zugelassen ist, das heißt, er muss sortenrein gekeltert werden. Außerdem handelt es sich immer mindestens um einen Qualitätswein. Rosé-Weine können auch der Kategorie der Tafelweine angehören. Besonders gerne verwenden deutsche Winzer für ihre Weißherbst-Weine die edle Sorte Spätburgunder.

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt Entdeckerpaket "Freudenweine"

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Kerner, Müller-Thurgau, Silvaner
Jahrgang
2020
Geschmack
trocken, halbtrocken, lieblich
Qualitätsstufe
Deutscher Qualitätswein (QbA), Prädikatswein: Kabinett
Frankenwein aus
Ziegelanger
Weingut / Anbieter / Erzeugerabfüllung Franken
Schick Winzerhof
Bergstraße 22
D-97475 Zeil am Main
Artikelnummer
FWL8133
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Schick Winzerhof
Preis/Liter
7.77 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Alkoholgehalt (vol.)
11,5 - 13,0%
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Schick Winzerhof" stellt sich vor

Der Winzerhof Schick aus Ziegelanger, einem Stadtteil von Zeil am Main, liegt im wunderschönen Abt-Degen-Weintal. Zwischen Schweinfurt und Bamberg ist diese kleine Weinbauregion zu Hause. Der Winzerhof entstand Ende der achtziger Jahre aus einem traditionellen landwirtschaftlichen Betrieb mit Ackerbau und Milchvieh.

Seit einigen Jahren ist die dritte Generation am Zug.

Sebastian Schick, Techniker für Weinbau und Oenologie und Winzermeister, widmet sich mit vollem Tatendrang der Erzeugung von qualitativ hochwertigen Weinen.

Durch einen naturnahen Anbau und einer zeitgemäßen Vinifikation gelingt es Einzelstücke zu erzeugen, die mit ihrem Charakter überzeugen. 

Die Weine sind Herzblut, Leidenschaft und Persönlichkeit in Flaschen, die bei jedem Schluck zur Geltung kommem.

Überzeugen Sie sich selbst, auf einem Event, im Weinlokal oder bei einer persönlichen Verkostung, wie genial ein Rebensaft sein kann. 

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz Entdeckerpaket "Freudenweine"

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren