Bildvorschau
1 x
€6.50€*
(8.67€ /L)

Frank & Frei Rosé trocken

Weingut Artur Steinmann

Ein frischer und lebendiger Rosé, der an Erdbeeren erinnert. Filigran mit feinem Säurespiel.

Eine Cuvée aus 60% Spätburgunder und 40% Zweigelt

Weitere Informationen zur Rebsorte

Cuvée

Der Ausdruck Cuvée ist in Europa nicht einheitlich geregelt. Ursprünglich kommt der Begriff aus dem Französischen und bezeichnet den Inhalt eines Gärbehälters.

Während im französischen Sprachgebrauch jeder separat abgefüllte Wein eines Weingutes eine Cuvée ist, wird die Cuvée in Deutschland mit einem "Verschnitt" gleichgesetzt. Hierbei ist in der Regel das gemeinsame Keltern oder auch das Vergären von verschiedenen Rebsorten zur Herstellung von Wein gemeint.

Während man früher oft von "panschen" beim Cuvée gesprochen hat, wird dies heute als große Kunst der Kellermeister angesehen, die eine optimale Balance für ihr Produkt finden wollen.

 

 

Spätburgunder

Der Blaue Spätburgunder, wie er offiziell heißt, gehört zu den bedeutendsten roten Rebsorten weltweit. Von vielen Weinliebhabern und Experten wird die Sorte gar als Königin unter den roten Rebsorten bezeichnet. Als Spezialität und nahen Verwandten gibt es in Deutschland auch noch den Frühburgunder, welcher aber bundesweit nur auf ca. 260 Hektar angebaut wird.

Als Mutterland der Sorte gilt Frankreich, wo sie knapp 30.000 Hektar einnimmt und wahrscheinlich schon seit der Römerzeit kultiviert wird. In Deutschland ist der Spätburgunder mit knapp 11.800 Hektar (12 % der gesamten Rebfläche) die meistangebaute rote Rebsorte.

Vor allem in seinen klassischen Anbauregionen Baden und Ahr dominiert er ganz klar die Anbaustatistik. In den letzten 30 Jahren haben Deutschlands (Spitzen-)Winzer große Anstrengungen unternommen, qualitativ dem großen, strahlenden Vorbild Burgund näherzukommen.

Die Pinot-Noir-Weine von der Côte d’Or genießen Weltruf und Lagen-Namen wie Musigny, Richebourg und Chambertin (um nur einige zu nennen) zaubern ein verklärtes Lächeln in die Gesichter sämtlicher Pinot Noir-Afficionados weltweit. Leider reißen sie aber auch ein tiefes Loch in die Geldbörse ihrer Anbeter. 200 bis 300 Euro – wohlgemerkt: pro Flasche – sind bei den berühmten Grand-Cru-Lagen eher die Regel denn die Ausnahme.

Qualitativ hat sich in deutschen Landen enorm viel getan und sowohl das Verständnis für den Anbau im Weinberg (Standort, Wahl des Klons und der Unterlage, Traubenteilung etc.) als auch die Besonderheiten beim Ausbau im Keller haben sprunghaft zugenommen. So haben die besten deutschen Spätburgunder mittlerweile qualitativ enorm aufgeholt und teilweise sogar zum großen Vorbild aufschließen können. Allerdings bewegen wir uns preislich mittlerweile bei den besten Pinots aus Deutschland auch im dreistelligen Bereich (Friedrich Becker, Bernhard Huber, August Kesseler).

Zusammen mit dem Cabernet Sauvignon und dem Merlot gilt der Spätburgunder als eine der hochwertigsten roten Rebsorten überhaupt. Weltweit steht Deutschland mit seinen 11.775 Hektar Anbaufläche für Spätburgunder (Pinot Noir) auf dem dritten Platz hinter Frankreich (29.700 Hektar) und den USA (16.770 Hektar). Rund jeder dritte Stock in deutschen Rotweinanlagen ist ein Spätburgunder. National dominiert Baden beim Spätburgunder klar und stellt laut den Zahlen des Deutschen Weininstituts (DWI) aus dem Jahr 2014 mit 5.591 Hektar knapp die Hälfte der gesamten deutschen Anbaufläche für diese Rebsorte. Zweitgrößtes deutsches Anbaugebiet für die Sorte ist die Pfalz mit 1.636 Hektar vor Rheinhessen (1.439 Hektar) und Württemberg (1.300 Hektar). In Franken sind lediglich 266 Hektar mit Spätburgunder bestockt und man könnte mit Fug und Recht von einem gewissen Nischendasein sprechen.

Zweigelt

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt Frank & Frei Rosé trocken

Weinart
Rosé
Rebsorte
Cuvée, Spätburgunder, Zweigelt
Jahrgang
2018
Geschmack
trocken
Terroir
Muschelkalk
Wein-Prädikat
Deutscher Qualitätswein (QbA)
Frankenwein aus
Sommerhausen
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Weingut Artur Steinmann
Plan 4
D-97286 Sommerhausen
Artikelnummer
FWL5453-2018
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Weingut Artur Steinmann
Preis/Liter
8.67 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
5,4 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,0%
Restzucker
5,5 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Weingut Artur Steinmann" stellt sich vor

Das Weingut im Pastoriushaus, neben dem Fachwerkbau des ehemaligen gräflichen Eichamts am Sommerhäuser Plan, war schon lange vor der heutigen Generation im Jahre 1655, Geburtsstätte des  ersten deutschen Amerika-Auswanderers Franz Daniel Pastorius, Sommerhausens wohl berühmtestem Sohn. In Philadelphia gründete er 1683 die erste deutsche Niederlassung in Amerika und gab ihr den Namen Germantown. 1916 gründete der Großvater, Karl Steinmann das Weingut im ursprünglich 1619 datierten Pastoriushaus.

Für Artur und Elfriede Steinmann ist von größter Wichtigkeit die Erzeugung höchster Weinqualität mit harmonischer Fruchtsäure unter Einbeziehung des umweltschonenden Weinbaus.

Dominierende Traubensorten sind Silvaner, Müller-Thurgau (Frank & Frei) und Riesling, denen - ebenso wie den Rotweinen - die bevorzugte Liebe der Winzer gilt.

Weinmachen - der Begriff ist international üblich - ist für die Steinmanns Familiensache: "Wir können uns das nicht in industrialisierter Anonymität vorstellen. Was für den einen das Traumschloss, ist für uns das klassische Weingut".

Das Weingut im Pastoriushaus verfügt über einen der schönsten Weinkeller von Sommerhausen. Die 1994 entstandene vollklimatisierte Schatzkammer mit Kiesboden, konstant zehn Grad Temperatur und 70 Prozent Luftfeuchtigkeit birgt 6.000 Flaschen. Erlebnisweinproben  werden  mit Kellerführung in der Pastorius-Stube, die noch mit dem Weichholzmobiliar aus den zwanziger Jahren bestuhlt ist, angeboten.

Seit Juli 2000 wurde das Weingut durch ein kleines Tagungshotel ergänzt Die idyllische Stimmung des fränkischen Weinortes Sommerhausen mit seinen bezaubernden Theatern und die Stadtnähe zu Würzburg bieten hier ideale Voraussetzungen für konzentriertes Arbeiten ohne den üblichen Stadtstress. Komfortable Zimmer mit modernem Ambiente laden zum Wohlfühlen ein. Die Einrichtung des Tagungsraumes wurde zielgerichtet für Besprechungen, Konferenzen und Kolloquien gestaltet, damit Gäste konfliktfrei tagen können. Somit bietet das Weingut Artur Steinmann die Vorzüge eines Tagungshotels mit moderner Technik und verbindet so effektives Arbeiten mit angenehmer Atmosphäre.

 

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz Frank & Frei Rosé trocken

Der Wein präsentiert sich mit einer herrlichen, lachsrosa Farbe. So wie man es auch von den besten Roséweinen der Welt (meine bescheidene Meinung) aus der Provence kennt. Aber hier enden die Parallelen noch keineswegs. Genau wie jene ist der Rosé von Artur Steinmann wirklich trocken (fränkisch trocken sogar), in seiner zwar fruchtbetonten Art immer elegant und niemals vorlaut. Ein delikater, erstklassiger Rosé, welcher sich wunderbar als Speisenbegleiter zur sommerlich leichten Küche eignet.


Neben der eleganten Frucht nach Erdbeere und Zwetschge zeigt er in der Nase eine ganz feine Würznote, welche ihn der Aura des bloßen Durstlöschers entrückt. Am Gaumen kommt im Zusammenspiel mit der Frucht vor allem eine mineralische Würze zum Tragen. Auch eine phenolische Komponente ist wahrnehmbar. Sie verleiht Struktur und Grip am Gaumen.

So geht Rosé. Eignet sich hervorragend zum Abbau gängiger Vorurteile gegenüber dieser Weinkategorie.

Eine Cuvée aus 85 % Zweigelt und 15 % Spätburgunder.

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren