Bildvorschau
1 x
€5.50€*
(7.33€ /L)

2018 Vogelrot Cuvée trocken

Weingut am Vögelein

Dieser Allrounder zeigt eine frisch fruchtige Struktur mit einem langanhaltend, weichen Geschmackserlebnis nach Kirsche und Johannisbeere.

Speiseempfehlung: Zu kräftigen Fleischgerichten, Pizza oder Pasta.

Eine Cuvée aus den Rebsorten Schwarzriesling, Dornfelder und Regent.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Regent

Die Sorte Regent wurde 1967 von Professor Alleweldt am Institut für Rebenzüchtung auf dem Geilweilerhof (Siebeldingen/Südpfalz) aus (Silvaner x Müller-Thurgau) x Chambourcin gekreuzt.

Mit mehr als 10 % Anteil an der fränkischen Rotweinfläche gehört der Regent durchaus zu den wichtigen Rebsorten in Franken.

Die Widerstandskraft gegen Pilzkrankheiten stammt hierbei von der französischen Sorte Chambourcin. 1996 erfolgte die offizielle Zulassung für die Qualitätsweinproduktion und von ursprünglich elf Hektar im Zulassungsjahr wuchs die Anbaufläche rasch auf den heutigen Stand von 2.050 Hektar (2 % der gesamtdeutschen Rebfläche). Davon entfallen 140 Hektar auf das Anbaugebiet Franken.

Neben den oben angeführten positiven Anbaueigenschaften überzeugt die Sorte aber auch durch eine hohe Weinqualität. Sie ergibt in guten Jahren tiefdunkle, kräftige Rotweine mit ausgeprägtem Beerenduft. Potentiell liefert sie, entsprechende Ertragsreduzierung und gekonnter Ausbau im Barrique / Holzfass vorausgesetzt, qualitativ hochwertige Rotweine.

Dornfelder

Ähnlich wie der Müller-Thurgau bei den weißen Rebsorten, legte auch der Dornfelder im 20. Jahrhundert eine unvergleichliche Erfolgsstory hin, allerdings bei den roten Sorten.

Der Dornfelder entstand aus einer 1955 in Lauffen am Neckar durchgeführten Kreuzung der Elternsorten Helfensteiner x Heroldrebe. Auch aufgrund seiner tiefdunkelroten Farbe ist er einer der beliebtesten Rotweine. Mit Aromen von Kirsche und Johannisbeeren ist er ideal für die kühlere Jahreszeit, aber auch leicht gekühlt zu gegrilltem Fleisch an einem laufen Sommerabend.

Schwarzriesling

Der Schwarzriesling wird zu den Burgunder-Sorten gezählt, was man auch leicht an seinem französischen Namen „Pinot Meunier“ ablesen kann.

Deshalb mag es auch gar nicht allzu sehr verwundern, dass er in seiner Aromatik an seine Schwester-Sorte den Spätburgunder (Pinot Noir) erinnert.

Cuvée

Der Ausdruck Cuvée ist in Europa nicht einheitlich geregelt. Ursprünglich kommt der Begriff aus dem Französischen und bezeichnet den Inhalt eines Gärbehälters.

Während im französischen Sprachgebrauch jeder separat abgefüllte Wein eines Weingutes eine Cuvée ist, wird die Cuvée in Deutschland mit einem "Verschnitt" gleichgesetzt. Hierbei ist in der Regel das gemeinsame Keltern oder auch das Vergären von verschiedenen Rebsorten zur Herstellung von Wein gemeint.

Während man früher oft von "panschen" beim Cuvée gesprochen hat, wird dies heute als große Kunst der Kellermeister angesehen, die eine optimale Balance für ihr Produkt finden wollen.

 

 

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2018 Vogelrot Cuvée trocken

Weinart
Rotwein
Rebsorte
Cuvée, Dornfelder, Regent, Schwarzriesling
Jahrgang
2018
Geschmack
trocken
Terroir
Muschelkalk
Empfohlene Trinktemperatur
16 - 18°
Wein-Prädikat
Deutscher Qualitätswein (QbA)
Frankenwein aus
Nordheim am Main
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Weingut am Vögelein
Raiffeisenstraße 34
D-97334 Nordheim am Main
Artikelnummer
FWL7400-2019
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Weingut am Vögelein
Preis/Liter
7.33 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
4,8 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,5%
Restzucker
6,7 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Weingut am Vögelein" stellt sich vor

Das Weingut am Vögelein ist ein modernes und zugleich traditionsverbundenes Weingut im Herzen Frankens, welches auf der Weininsel in Nordheim am main zu Hause ist – umrahmt von grünen, saftigen Weinbergen und dem Altmain.

Für den Namen des Weingutes stand die berühmte Lage „Nordheimer Vögelein“ Pate.

Ihre Geschichte führt bis in das Jahr 1665 zurück. Seit Generationen wird in der Familie das Wissen um das Kulturgut Frankenwein weitergegeben. Diese langjährige Erfahrung verbinden Sie mit einer sorgfältigen Arbeitsweise im Weinberg und der neuesten Technik im Keller.

Überzeugen Sie sich selbst: Kommen. Schmecken. Erleben.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2018 Vogelrot Cuvée trocken

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren