Bildvorschau
1 x
12.30€*
(16.40€ /L)

2019 Goldmuskateller Spätlese

Braun Heike & Thomas

Im Duft nach Muskatnuss, dazu kommen geschmackliche Aromen von Zitrusfrüchten, Pfirsich, Zitronenmelisse und gebratenen Äpfeln. Rassige Säure.

Speiseempfehlung: Zu Desserts.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Goldmuskateller

Der Goldmuskatteller ist eine weiße Rebsorte, die aus Norditalien/Südtirol stammt. Hier befindet sich auch ihr Hauptanbaugebiet.

Da die Rebsorte in Deutschland bis 2017 nur als Versuchspflanzung erlaubt war, beträgt die Rebfläche erst wenige Hektar. Die Weine gehören zu den zahlreichen Rebsorten der Muskateller-Familie und sind besonders aromatisch und weisen den typischen Muskatton auf.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2019 Goldmuskateller Spätlese

Weinart
Weißwein
Jahrgang
2019
Geschmack
lieblich
Empfohlene Trinktemperatur
8 - 10°
Qualitätsstufe
Prädikatswein: Spätlese
Frankenwein aus
Fahr am Main
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Braun Heike & Thomas
Blütenstraße 22 - 24
D-97332 Volkach a. Main
Artikelnummer
FWL7354
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Braun Heike & Thomas
Preis/Liter
16.40 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
6,1 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
11,0%
Restzucker
34,9 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Braun Heike & Thomas" stellt sich vor

Familie und Tradition - das liegt uns besonders am Herzen. Mit Liebe zur Natur und dem, was wir tun, freuen wir uns auf jedes neue Jahr und jede neue Herausforderung. Gemeinsam führen wir unser Familienweingut jetzt schon in der 2. Generation und können uns jetzt schon vorstellen, dass es eine 3. geben wird.

Unsere Weine sind echte Franken, genau wie wir.

Um Ihnen die Orientierung in unserem breit gefächerten Angebot zu erleichtern, haben wir unsere Weine in Qualitätsstufen sortiert. Neben den einfachen Schoppenweinen aus der Literflasche gibt es die vier Kategorien Flink, Wahr, Mutig und Reif, die Ihnen die Weine nach Charakteristik und Stimmungslage beschreiben. So finden Sie zielsicher zu Ihrem Schoppen.

Flink - Wie Franken jeden Tag: Einsam nein, gemeinsam ja. Das Leben genießen. Easy living - einfach gut. Unkomplizierter Weingenuss für jeden Tag und Erfreuen im Alltag.

Wahr - Wahrlich aus Frankens besten Lagen. Typische Botschafter ihrer Heimat. Charakterstark. Die perfekten Menübegleiter mit eindeutiger Herkunft zeigen sich authentisch und einmalig. Freuen Sie sich auf "Charakterköpfe".

Mutig - Mutig mit Blick in die Ferne. Dem Leben neue Perspektiven geben. Anders sein. Auch dieses Bedürfnis haben wir. So entstehen die "Mutig"-Weine - durch Sehnsucht nach dem für Franken ungewöhnlichen Geschmackserlebnis.

Reif - Reifezeugnis mit Bravour bestanden. Leistung macht von sich reden. Frankens Beste. "Reif"-Weine sind unsere Vorzeigeweine - die Kür, die jedes Jahr einen besonderen Anspruch an Witterung, Boden und Winzer stellt.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2019 Goldmuskateller Spätlese

„Auf zu neuen Ufern“ könnte die Devise für die Weine aus der „Mutig“-Linie vom Weingut Braun aus Fahr lauten. Die Selbstbeschreibung liest sich folgendermaßen:

„Mutig - Mutig mit Blick in die Ferne. Dem Leben neue Perspektiven geben. Anders sein. Auch dieses Bedürfnis haben wir. So entstehen die ,Mutig‘-Weine - durch Sehnsucht nach dem für Franken ungewöhnlichen Geschmackserlebnis.“

In dieser Linie präsentiert das Winzerehepaar seine Tropfen aus internationalen Stars wie Chardonnay, Sauvignon Blanc und Merlot als auch wahrhaft exotische Sorten, welche nur lokale bzw. regionale Bedeutung haben. So z. B. seit wenigen Jahren einen Rosenmuskateller und den heute von mir vorgestellten Goldmuskateller. Beide sind autochthone Sorten, werden heutzutage in erster Linie in Südtirol angebaut und firmieren dort unter den Bezeichnungen Moscato Rosa und Moscato Giallo.

Wie die Bezeichnung Moscato schon verrät, gehören beide zur großen Familie der Muskateller-Reben. Erst seit Februar 2017 sind beide für den Anbau in den meisten deutschen Regionen zugelassen bzw. freigegeben. Das heißt, die Winzer müssen für ihre Kultivierung keinen Versuchsantrag mehr stellen und die mit der Versuchsgenehmigung verbundenen Auflagen entfallen somit.

Eine Theorie besagt, dass eventuell schon die Römer den Goldmuskateller nach Südtirol brachten, als sie 15 v. Chr. in die Täler des antiken Rätien vorstießen. Im Jahr 2001 fanden Forscher über DNA-Analysen heraus, dass Muscat Blanc ein Elter ist, der zweite ist unbekannt bzw. nicht nachweisbar.

Von daher verwundert es überhaupt nicht, dass der Goldmuskateller mit seiner ausgeprägt fruchtigen Muskatnote vom Geschmacksbild her dem Gelben Muskateller sehr ähnlich ist.
Zur aromatischen Muskatnuss gesellen sich in Duft und Geschmack oftmals Noten von Zitrusfrüchten, Pfirsich, Zitronenmelisse und gebratenen Äpfeln hinzu.

Unsere liebliche Goldmuskateller Spätlese aus dem Hause Braun bringt genau diese Attribute auf vorbildliche, ja geradezu idealtypische Weise ins Glas. Welch eine Nase! Spontan muss ich an den Van-Morrison-Song „Jackie Wilson Said“ denken, wo es im Refrain heißt: „I’m in heaven, I’m in heaven… when you smile.“  – In diesem Fall zaubert mir dieser absolut köstliche Tropfen das Lächeln auf mein Gesicht.

Neben der herrlich würzigen, geradezu verschwenderischen Muskatnote betören fruchtige Pfirsich- und Zitrusaromen die Nase. Der Wein scheint aus einer anderen, einer perfekten Parallelwelt zu uns hinüber zu strahlen. Paradiesisch trifft es, denke ich, recht gut.

Am Gaumen steigern sich die Naseneindrücke zu einem wahren Geschmacks-Crescendo. Zunächst tritt die würzige Muskatnote in Erscheinung, um mit anschwellender Intensität zum fruchtgeprägten Abgang mit seiner unglaublich saftigen und „gschmackigen“ Pfirsichnote überzuleiten. Über allem thront schließlich noch eine Weihrauchnote, welche dem Genuss dieses köstlichen Tropfens fast schon die Würde eines Hochamts verleiht. Allen „Nicht-ich-trinke-ausschließlich-trockene-Weine-Trinkern“ sei dieses Elixier wärmstens empfohlen.

ausverkauft

Diese Weine könnten Sie auch interessieren