Bildvorschau
1 x
€24.99€*
(4.54€ /L)
-15%
29.40€

Probierpaket "Prädikatswein-Sommer-Trio 18"

Ebert Weinbau

Ein Potpourri der Franken-Weißweine.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Müller-Thurgau

Die Rebsorte Müller-Thurgau trägt ihren ursprünglichen Namen Rivaner nach den ursprünglich vermuteten Elternreben Riesling und Silvaner.

Im Jahr 1998 stellte sich mit Hilfe gentechnischer Untersuchungen jedoch heraus, dass es sich um eine Kreuzung der Rebsorten Riesling und Madeleine Royale handelt.

In der deutschen Weinlandschaft gab der Müller-Thurgau seine Führungsposition in den neunziger Jahren an den Riesling ab. Doch mit einem Flächenanteil von rund 13 Prozent hat die Sorte nach wie vor eine überragende Bedeutung im deutschen Weinbau. In Bayern ist mehr als ein Viertel der Rebfläche mit der Sorte bestockt.

Bacchus

Neben so bekannten Rebsorten wie Domina, Optima und Morio-Muskat kreuzte Peter Morio im Jahr 1933 die in Franken nach wie vor so geschätzte und weitverbreitete Sorte Bacchus. 

Mit 1.795 Hektar Anbaufläche (1,8 % der Gesamtfläche) spielt die Sorte zwar in Deutschland keine große Rolle, aber aus der Tatsache, dass davon 720 Hektar allein im Anbaugebiet Franken stehen, kann man ihre Bedeutung für die hiesigen Winzer ablesen. Nach dem Müller-Thurgau und dem Silvaner handelt es sich bei der nach dem römischen Weingott benannten Kreuzung aus den Elternsorten (Silvaner x Riesling) und Müller-Thurgau um die dritthäufigste Varietät in fränkischen Landen. Bezogen auf Gesamtdeutschland hat sich die Anbaufläche seit 1995 fast halbiert. Auch wenn die fränkischen Winzer mit fast schon nibelungentreuer Art an ihrem Bacchus festhalten, ist der Trend im übrigen Weindeutschland dennoch stark rückläufig. 

Die Sorte verdankt ihre einstmalige Popularität unter Winzern vor allem der Tatsache, dass sie zu den früh reifenden Rebsorten gehört und folglich auch in Lagen angebaut werden kann, die für den spätreifenden Riesling eher ungeeignet sind. Bacchus-Weine zeichnen sich durch ihre geradezu verschwenderische Fruchtigkeit und betonte Würze aus. In der weitverbreiteten, halbtrocken ausgebauten Variante haben wir nach wie vor den fränkischen Weinfestschoppen schlechthin im Glas. Auch wenn Weinsnobs gerne die Nase rümpfen, so kann ein fruchtig-würziger Bacchus ein ganz toller Einstieg in die Welt des Weines sein.

Silvaner

Der Grüne Silvaner, wie er offiziell heißt, gehört zu den bedeutendsten weißen Rebsorten in Deutschland. Zwar ging die Anbaufläche über die letzten Jahrzehnte kontinuierlich zurück. Dies ändert aber nichts an den folgenden Tatsachen:

  • Bis ca. 1950 war der Silvaner die mit Abstand wichtigste Rebsorte in Deutschland und wurde auf mehr als der Hälfte der Rebfläche kultiviert.
     
  • Es handelt sich um eine Traditionsrebe, deren Anbau seit 1659 urkundlich belegt ist.
     
  • In Franken ist der Silvaner Leitrebsorte und nimmt mit 30% so viel Fläche ein wie in keinem anderen deutschen Anbaugebiet.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt Probierpaket "Prädikatswein-Sommer-Trio 18"

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Bacchus, Müller-Thurgau, Silvaner
Jahrgang
2018
Geschmack
trocken, halbtrocken
Lage
Volkacher Kirchberg
Wein-Prädikat
Prädikatswein: Kabinett, Prädikatswein: Spätlese
Frankenwein aus
Rimbach
Weingut / Anbieter / Erzeugerabfüllung Franken
Ebert Weinbau
Kardinal-Döpfner-Straße 9
D-97332 Volkach a. Main
Artikelnummer
FWL6328
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Ebert Weinbau
Preis/Liter
4.54 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml, 1000ml
Alkoholgehalt (vol.)
10,65 - 12,33%
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Ebert Weinbau" stellt sich vor

Jahrhundertelange Tradition

Der Weinbau hat hier schon jahrhundertelange Tradition. Die heute älteste im Ertrag stehende Rebfläche Frankens wurde von den Vorfahren dieser Familie bewirtschaftet.

Weinbau gibt es hier bei Familie Ebert im beschaulichen Volkacher Ortsteil Rimbach schon lange. Mit Stolz kann sie darauf verweisen, dass Ihre Vorfahren einstmals den ältesten in Ertrag stehenden Weinberg Frankens bewirtschaftet haben. Es handelt sich um den sogenannten „Gemischten Satz“ oder „Alten Satz“ mit knapp 30 verschiedenen Rebsorten in der Lage Rimbacher Landsknecht. Der Weinberg besteht seit 1835 und weist als Besonderheit die schon lange nicht mehr praktizierte „Fränkische Kopferziehung“ auf.

Bei Familie Ebert handelt es sich um einen waschechten Familienbetrieb mit gerade einmal 3,7 Hektar Betriebsfläche. Der Großteil der Weinberge befindet sich in der Lage Volkacher Kirchberg. Neben dem Weinbau stellt der Spargelanbau einen weiteren wichtigen Erwerbszweig dar. Sowohl Privatkunden als auch die gehobene Gastronomie wissen die hervorragende Qualität zu schätzen.

Bei den weißen Sorten konzentriert man sich ganz auf die fränkischen Klassiker Silvaner, Müller-Thurgau und Bacchus. Bei den Roten zeigt man sich Neuem gegenüber aufgeschlossen und so setzt man neben Cabernet Dorsa auf eine weitere Weinsberger Neuzüchtung, nämlich Acolon. Abgerundet wird das rote Sortiment schließlich durch den erfolgsverwöhnten Dornfelder.

Die Rebsorten liegen in einem östlichen Talausläufer der bekannten Volkacher Mainschleife. Die Rebflächen von ca. 3,71 Hektar befinden sich auf einem Südhang gelegen in der Lage Volkacher Kirchberg. Ideale Bodenverhältnisse auf warmen Lehm-Muschelkalkböden bieten diesen Reben beste Voraussetzungen gut zu gedeihen.

Auf diesen Flächen werden mit ausschließlich Familienmitgliedern die Rebsorten Bacchus, Müller-Thurgau, Silvaner, Acolon, Cabernet Dorsa und Dornfelder mit großer Sorgfalt, Idealismus und Tatkraft angebaut. Die Erzeugung hochwertiger und vollreifer Trauben ist die Grundvoraussetzung für die Weine der Familie Ebert. Unter anderem ist es das Ziel, traditionelles fränkisches Handwerk mit den neuen Techniken im Weinbau zu verbinden. Dadurch entstehen jahrgangs- und sortentypische Charaktere der einzelnen Weine, mal fruchtig-frisch und mal kräftig-würzig.

Sie finden in dem Sortiment typisch fränkisch trockene Weine, aber natürlich auch halbtrockene Weine prämiert mit Qualitätswein, Kabinett, Spätlese und Secco (Deutscher Perlwein).

Weinprobe in unserem Hause

Gerne laden wir Sie zu einer unverbindlichen Weinprobe ein. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns in der gemütlichen Probierstube unseres Hauses.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz Probierpaket "Prädikatswein-Sommer-Trio 18"

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren