Bildvorschau

Basisdaten

Erlenbach am Main

Angebote: Weine aus Erlenbach am Main 

Die amtliche Schreibweise lautet, in Abgrenzung zu weiteren gleichnamigen Ortschaften, Erlenbach a. Main. Erlenbach ist mit annähernd 10.000 Einwohnern die größte Stadt im unterfränkischen Landkreis Miltenberg.

Ebenso wie die weinbaulich berühmte Nachbargemeinde Klingenberg, liegt Erlenbach am Mainviereck unweit von Aschaffenburg. Prägend sind hier vor allem die berühmten Buntsandsteinböden, welche gänzlich andere Weine liefern als beispielsweise die Muschelkalkböden am Maindreieck oder die schweren Keuperböden im Steigerwald.

Der Ort kann auf eine mehr als 750 Jahre währende Weinbautradition verweisen, welche durch eine Urkunde von 1261 belegt ist. Aber sehr wahrscheinlich wird die Weinrebe schon seit den Zeiten der Römer in der heute auch Churfranken genannten Region kultiviert.

Allen Winzern, welche ausschließlich händisch die 10 Hektar Terrassenlagen der einzigen Weinlage des Ortes, dem Erlenbacher Hochberg, bearbeiten, gilt es höchsten Respekt zu zollen. Hierfür ist ein gehöriges Maß Idealismus unabdingbar. Es ist nicht nur eine Plackerei bei bis zu 70% Hangneigung das ganze Jahr über die Reben zu pflegen. Auch die landschaftsprägenden Natursteinmauern der terrassierten Weinberge müssen ausgebessert und erneuert werden, was äußerst kostenintensiv ist. Naturgemäß müssen Weine aus solchermaßen arbeitsintensiven Steillagen einen höheren Preis haben als Weine aus Flach- und Hanglagen.

Erlenbach wird auch gerne als "Tor zu den Weinterrassen" bezeichnet, denn hier beginnen die charakteristischen Buntsandstein-Steillagen. Auf besonders eindrückliche Art erschließt sich diese einzigartige Kulturlandschaft bei einer Wanderung auf dem sogenannten „Rotweinwanderweg“, welcher insgesamt sechs Etappen umfasst. Erlenbach ist Zielort der dritten und Startpunkt der vierten Etappe. Eine ausführliche Beschreibung der vierten Etappe (Erlenbach-Klingenberg) finden Sie hier: http://www.churfranken.de/rotwein-wanderweg/die-einzelnen-etappen/4-etappe.html#c806externer Link

Die Weinbauregion am Untermain verfügt traditionell über einen hohen Rotweinanteil, welcher in den einzelnen Betrieben leicht bei 50 bis 60 % liegen kann. Die beste Möglichkeit die charakterstarken Gewächse aus dem „Hochberg“ kennenzulernen ist das jährlich an Christi Himmelfahrt stattfindende „Wengertstreppenfest“ inmitten der Weinberge oder das traditionelle Erlenbacher Weinfest im Sommer. Es findet immer am zweiten Juliwochenende auf dem Festplatz unterhalb der Weinberge statt und zieht über vier Tage verteilt Tausende von Besuchern an.

Erlenbach am Main

So finden Sie nach Erlenbach