Bildvorschau
1 x
€7.20€*
(9.60€ /L)

2018 Randersackerer Ewig Leben Silvaner Kabinett trocken

Weingut Edwin Huttner

Grüner Apfel, Birne und Honigmelone. Im Geschmack mineralisch, feingliedrig und elegant.

AWC Vienna GoldFränkischer Weinbauverband - Franken GoldSpeiseempfehlung: Spargel, kurzgebratenes Fleisch und Fisch.

Prämierung: Fränkische Weinprämierung Gold, AWC Vienna Gold

Weitere Informationen zur Rebsorte

Silvaner

Angebote: Silvaner Weine anzeigen

Der Silvaner ist einer der ältesten weißen Rebsorten und stammt aus Österreich. Er ist eine Zufallskreuzung aus Österreichisch Weiß und Traminer. Der blassgelbe, helle Weißwein ist mild und eher neutral. Er war die Grundlage von zahlreichen Neuzüchtungen, wie zum Beispiel Bacchus, Müller-Thurgau oder Scheurebe. Bis in die 70er Jahre war der Silvaner noch die meist angebaute Rebsorte, bis sie schließlich vom Müller-Thurgau abgelöst wurde. Der Silvaner gilt als Allrounder für fast jeden Anlass. Er passt gut zur kräftigen, regionalen Küche, zu Fischgerichten, Nachtisch oder auch als Aperitif.  Der Grüne Silvaner, wie er offiziell heißt, gehört zu den bedeutendsten weißen Rebsorten in Deutschland.

  • Bis ca. 1950 war der Silvaner die mit Abstand wichtigste Rebsorte in Deutschland und wurde auf mehr als der Hälfte der Rebfläche kultiviert.
  • Es handelt sich um eine Traditionsrebe, deren Anbau seit 1659 urkundlich belegt ist.
  • In Franken ist der Silvaner Leitrebsorte und nimmt mit 30% so viel Fläche ein wie in keinem anderen deutschen Anbaugebiet.

Das weltweit größte Silvaner Weingut ist das Weingut Juliusspital in Würzburg.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2018 Randersackerer Ewig Leben Silvaner Kabinett trocken

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Silvaner
Jahrgang
2018
Geschmack
trocken
Terroir
Muschelkalk
Empfohlene Trinktemperatur
7 - 9°
Lage
Randersackerer Ewig Leben
Wein-Prädikat
Prädikatswein: Kabinett
Weinprämierung
Fränkische Weinprämierung Gold
Intern. Weinwettbewerb AWC Gold
Frankenwein aus
Gerbrunn
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Weingut Edwin Huttner
Oberer Kirschberg 2
D-97218 Gerbrunn
Artikelnummer
FWL8154
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Weingut Edwin Huttner
Preis/Liter
9.60 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
5,3 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,2%
Restzucker
7,3 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Weingut Edwin Huttner" stellt sich vor

Das Weingut Edwin Huttner ist ein aufstrebendes, familiengeführtes Weingut in Gerbrunn bei Würzburg.

Edwin Huttner hat den Grundstein für das Weingut 1990 gelegt.

Als gelernter Koch und Metzger bekam er von seinem Vater einen Weinberg und fand dort seine Begeisterung für den Weinbau. Gemeinsam mit seiner Frau Anita wurde letztlich 1997 das heutige Weingut am Kirschberg errichtet, in dessen noch ein weiterer Meilenstein seine Verwirklichung fand… die Häckerstube!

In gemütlichen Räumen werden schmackhafte Speisen mit ausgereiften vollmundigen Weinen serviert. Hier erfüllt außerhalb der Heckenwirtschaftszeit die Chefin selbst Erlebnisse für Feierlichkeiten aller Art wie beispielsweise Geburtstage oder Hochzeiten.

Die Söhne Marco und Frank sind des Weiteren auch von Kindesbeinen an im Weingut mit dabei. Sohn Marco hat nach seiner Ausbildung zum Weinküfer sich weiteres Fachwissen durch die Weiterbildung zum Weinbautechniker angeeignet. Anschließend lernte er in einer Saison Auslandserfahrung den Weinbau, die Reben und den Ausbau in Neuseeland kennen. Mit frischen Ideen und voller Elan kam er aus dieser Praxis zurück und bereichert nun mit dieser Kombination von Ausbildung und Erfahrung sowie einem gesunden Drang zur Verbesserung das Weingut.

Frank ist gelernter Maschinenbautechniker und technischer Betriebswirt. Durch das technische Knowhow und die Begeisterung für die Arbeit in den Weinbergen und im Weinkeller ergänzt sich die Familie perfekt, wodurch es in allen Belangen läuft… eben ein echter Familienbetrieb, der durch die beiden Schwiegertöchter Kerstin und Tina rund wird. Auch sie bringen sich aktiv in den Betrieb ein und führen die Entwicklung des Weingutes somit weiter voran.

„Tu, was du liebst und tu es oft!“ ist das Motto der Familie. Wir lieben Wein und alles was dazu gehört. Wir sind gerne in der Natur und gehen jeden Schritt mit den Weintrauben mit, bis am Ende der gute Tropfen in der Flasche verweilt und an den Weinliebhaber mit Freude übergeben wird. „Wir sind glücklich, wenn Genießer unsern Wein loben!“

Damit sind alle Mühen und Anstrengungen belohnt.

Lassen Sie sich von den Weinen überraschen und viel Spaß damit!

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2018 Randersackerer Ewig Leben Silvaner Kabinett trocken

Zum Jahreswechsel, nach all den Schlemmereien der Feiertage, möchte ich Ihnen ein Stück fränkische Klassik präsentieren. Einen trockenen Silvaner, der nicht mit hoher Reife protzt, sondern mit moderaten 12 % Vol. Alkohol daherkommt und eher auf der eleganten, mittelkräftigen Seite angesiedelt ist. Fränkische Weinkultur in bester Tradition.

Das Weingut Huttner aus Gerbrunn ist ein echter Familienbetrieb und verfügt neben der Hauslage „Gerbrunner Hummelberg“ über weiteren klangvollen Lagenbesitz in der Nachbargemeinde Randersacker. Neben der Großlage „Randersackerer Ewig Leben“, aus welcher unser „Wein der Woche“ stammt, sind dies der „Marsberg“ und die fränkische Spitzenlage „Randersackerer Pfülben“.

Im Glas zeigt der trockene Kabinett von Familie Huttner ein glanzhelles Strohgelb. Die Nase ist Silvaner pur. Neben der vornehm zurückhaltenden Frucht zeigen sich feine Würznoten, wie man sie vom Silvaner kennt. Das Fruchtspektrum bewegt sich in erster Linie auf der gelben Seite und erinnert an reife Birne, etwas Quitte nehme ich auch wahr und schließlich noch Anklänge von Honigmelone. Die bereits erwähnte Würze hat auf der einen Seite eine mineralische Komponente auf der anderen diese spezielle, an Kartoffelkeller und Salmiakpastillen erinnernde Note.
    
Am Gaumen zeigt er sich mit seinen 12 % Vol. Alkohol als mustergültiger Vertreter der Prädikatsstufe „Kabinett“: schlank, eher auf der eleganten Seite angesiedelt und mit gutem Zug. Der Wein ist mit 7,3 g/l Restzucker nicht knochentrocken, verfügt aber über einen phenolischen Grip, welcher einen Teil des Restzuckers abpuffert und ihn trockener wirken lässt als er analytisch ist. Die Säure präsentiert sich reif – kein Wunder bei einem heißen Jahr, wie es 2018 war – und harmonisch. Dennoch geht der Wein nicht in die Breite. Dafür sorgt schon allein die feine, limettenartige Zitrusnote im Geschmack.

Entweder Sie genießen diesen Franken-Silvaner solo als Schoppenwein oder ganz klassisch zum gebratenen Süßwasserfisch, gebackenen Karpfen, Wiener Schnitzel oder zur Vesperplatte.

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren