Bildvorschau
1 x
7.40€*
(9.87€ /L)

2018 Wipfelder Zehntgraf Blauburger Qualitätswein trocken

Lother Sebastian

Rote Beeren mit einem Hauch von Kirsche. Der leichtere Rotweintyp. Auch leicht gekühlt zu genießen.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Blauburgunder

Der Blauburger stammt aus Österreich, wo er auch hauptsächlich angebaut wird, und gehört zu den älteren „Neuzüchtungen“.

Er wurde bereits 1923 von Prof. Dr. Fritz Zweigelt an der Bundeslehr- und Versuchsanstalt Klosterneuburg aus Portugieser und Blaufränkisch gekreuzt. Wird er in seinem Heimatland immerhin auf ca. 1000 Hektar kultiviert, so sind es in Deutschland gerade einmal 3 Hektar, wovon volle zwei Hektar in Franken stehen. Die Sorte ist für mittlere Lagen geeignet und stellt geringe Ansprüche an den Boden. 

Sie liefert in guten Jahren kräftige, dunkel gefärbte Rotweine mit an Beerenfrüchte erinnerndem Bukett. 

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2018 Wipfelder Zehntgraf Blauburger Qualitätswein trocken

Weinart
Rotwein
Jahrgang
2018
Geschmack
trocken
Terroir
Muschelkalk Südhang
Empfohlene Trinktemperatur
18°
Lage
Wipfelder Zehntgraf
Qualitätsstufe
Deutscher Qualitätswein (QbA)
Frankenwein aus
Wipfeld
Weingut / Anbieter / Abfüller
Lother Sebastian
Birkenstraße 3
D-97537 Wipfeld
Abfüller
Lother Sebastian
Birkenstraße 3
D-97537 Wipfeld
Artikelnummer
FWL2039-2018
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Lother Sebastian
Preis/Liter
9.87 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
750ml
Säuregehalt
5,3 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,0%
Restzucker
0,9 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Lother Sebastian" stellt sich vor

Das Weingut Lother liegt am Beginn eines Seitentales, rechts des Mains im Landkreis Schweinfurt. Wipfeld ist die größte Winzergemeinde des Landkreises mit einer Rebfläche von ca. 90 ha. Die mittelalterliche Dorfstruktur Wipfelds prägt das Ortsbild heute noch durch einen reichhaltigen Bestand an Gebäuden der Renaissance und des Barock.

Seit Generationen ist das Weingut Lother bestrebt, die Weine je nach den Wünschen der Kunden halbtrocken bis trocken auszubauen. Durch die sorgsam pflegende Hand des gesamten Weingut Lother Teams ist es dem Betrieb gelungen, weit über 500 Auszeichnungen der Weine und Sekte auf Landes- und Bundesebene zu erreichen. Das Weingut ist Fränkischer Ehrenpreisträger 2017.

Die Weine gedeihen in zwei verschiedenen Weinlagen, dem Wipfelder Zehntgraf und der Obereisenheimer Höll. Das Weinangebot lässt Ihnen die Auswahl an 15 verschiedenen Rebsorten - 5 Rotwein- und 10 Weißweinsorten.

Das große Angebot an Weinen umfasst Qualitätsweine, elegante Spät- und Auslesen, edelsüße Trockenbeerenauslesen sowie die Krönung - den Eiswein. Es wird durch einige Spezialitäten, wie Winzersekt, Destillate, Liköre und Weingelee ergänzt.

Nach einem ausgiebigen Rundgang durch den Altort und den Weinrundwanderweg können Sie den Tag in der Heckenwirtschaft der Lothers bei einem Schoppen und deftiger fränkischer Brotzeit ausklingen lassen.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2018 Wipfelder Zehntgraf Blauburger Qualitätswein trocken

Heute steigen wir mit einem kleinen Weinquiz in die Beschreibung ein. Was haben die beiden Rebsorten-Neuzüchtungen Blauburger und Blauer Zweigelt (auch Rotburger genannt) gemeinsam? Eine ganze Menge, auch wenn es eher von anekdotischer Bedeutung sein mag.

Neben einem gemeinsamen Elternteil, dem Blaufränkisch, vor allem den Züchtungsvater Prof. Dr. Fritz Zweigelt von der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt Klosterneuburg. Außerdem können beide Sorten in absehbarer Zukunft ihr jeweils 100-jähriges Jubiläum feiern.

Der Blaue Zweigelt wurde 1922 aus St. Laurent x Blauer Limberger (Blaufränkisch) und die Sorte Blauburger 1923 aus den Elternsorten Blauer Portugieser x Blauer Limberger (Blaufränkisch) gekreuzt. Der Blauburger stellt in unseren Breitengraden eine echte Rarität dar. Er wird gerade einmal auf gut 2 Hektar in ganz Franken angebaut.

In seiner Heimat Österreich wird er bevorzugt als Cuvéepartner und Deckrotwein verwendet. Letztere Tatsache ist seiner guten Farbtiefe zu verdanken, liefert er in der Regel doch dunkel gefärbte, extraktreiche Weine mit ausgeprägten Gerbstoffen.

Ob der Blauburger vom Weingut Lother aus dem sehr warmen Jahrgang 2018 die Erwartungen, welche mit den zugeschriebenen Eigenschaften verknüpft sind auch erfüllt, wollen wir nun im Glas überprüfen.

Bezüglich der Farbe lässt sich festhalten, dass wir es mit einem schön gedeckten Rubinrot zu tun haben. Die Frucht ist rebsortentypisch nicht übermäßig stark ausgeprägt und erinnert in erster Linie an dunkle Beerenfrüchte wie beispielsweise Blaubeeren und Brombeeren. Ich würde von einem eher „weinigen“ Grundcharakter sprechen. Zur dezenten Frucht gesellen sich auch leicht würzige, an Zigarrenkiste und Lakritze erinnernde Noten.

Am Gaumen präsentiert er sich dann recht markant, was aber mit der allgemeinen Sortenbeschreibung absolut konform geht, sagt man dem Blauburger doch markante Gerbstoffe nach. Diese sind in unserem Fall, obwohl in die Gesamtstruktur gut integriert, präsent und sorgen für einen eher männlichen Auftritt am Gaumen. Geschmacklich nehme ich vor allem feine Kakaonoten mit einer zarten Bitterkomponente wahr. Bei einer Schokoladentafel würden wir uns im Bereich jenseits der 90 % Kakaoanteil bewegen.

Dieser wunderbar trockene (0,9 g/l Restzucker) Rotwein mit seiner griffigen Tanninstruktur passt bestens zu Wildgerichten und winterlichen Schmorgerichten mit kräftigen Saucen.

in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren