Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Bildvorschau
1 x
€5.90€*
(5.90€ /L)

2018 Müller-Thurgau QbA trocken

Römmert Weingut

Unkomplizierter Alltagswein mit leichten Aromen von Quitte und ein wenig Grapefruit, begleitet von würzigen, fast pfeffrigen Nuancen.

Die Müller-Trauben liefern je nach Ausbau im Weinkeller sowohl leicht süffige als auch jugendlich-frische Weine. Hinter dem modernen Wein-Namen „Rivaner“ versteckt sich niemand Geringeres als der bodenständige Müller-Thurgau, der in allen deutschen Anbaugebieten einen festen Platz hat.

Speiseempfehlung: Der Müller-Thurgau ist der ideale Begleiter für die bodenständige und unprätentiöse Alltags-Küche und passt zur Brotzeit, zu Schnitzel mit Kartoffelsalat oder Bratwurst mit Sauerkraut.

Weitere Informationen zur Rebsorte

Müller-Thurgau

O.k., die Sorte ist nicht gerade en vogue. Im Gegenteil: der einstmals geliebte Sohn wurde von seinen Eltern, den Winzern, verstoßen.

Der Flächenanteil sank seit Mitte der 1990er-Jahre von weit über 50% auf heute 27%. Wenn der Trend weiter so anhält ist in wenigen Jahren der Silvaner wieder die Nummer 1 in fränkischen Weingärten. Das ist im Prinzip auch zu begrüßen. Aber woher kommt dieser dramatische Wandel vom einstmaligen Liebling zum Stiefkind?

Der Müller-Thurgau galt schon immer als Brot-und-Butter-Sorte, nicht geeignet für höhere Qualitäten. Das ist im Prinzip auch richtig. Aber wenn nicht gerade Erträge von 200 Hektoliter pro Hektar geerntet werden und der Winzer sich Mühe gibt, sind durchaus hochanständige Weine möglich.

Ein erster Vorstoß in diese Richtung war vor knapp 20 Jahren die Gründung der Winzervereinigung Frank & Frei. Man war angetreten, das ramponierte Image der Sorte aufzupolieren und keltert bis heute vorbildliche, fruchtig-frische Müller-Thurgau-Weine.

Doch ist der Ruf erst ruiniert …

Selbst das große „100 Jahre Müller-Thurgau-Jubiläum“ in 2013 hat wenig bewirken können in unseren Augen. Immerhin wurde damals die erste Müller-Thurgau-Anlage Deutschlands in Franken gepflanzt. Die Sorte ist besser als ihr Ruf und verdient mehr Aufmerksamkeit.

Ab 12 Flaschen von diesem Versender erhalten Sie dessen Lieferung versandkostenfrei innerhalb Deutschland!
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Datenblatt 2018 Müller-Thurgau QbA trocken

Weinart
Weißwein
Rebsorte
Müller-Thurgau
Jahrgang
2018
Geschmack
trocken
Terroir
Muschelkalk
Empfohlene Trinktemperatur
8 - 10°
Wein-Prädikat
Deutscher Qualitätswein (QbA)
Frankenwein aus
Volkach a. Main
Weingut / Anbieter / Gutsabfüllung Franken
Römmert Weingut
Erlachhof 1
D-97332 Volkach a. Main
Artikelnummer
FWL3849-2018
Lieferzeit
ca. 3-5 Werktage
Versand durch
Römmert Weingut
Preis/Liter
5.90 €/Liter 
Inhalt pro Flasche
1000ml
Säuregehalt
5,4 g/L
Alkoholgehalt (vol.)
12,5%
Restzucker
0,3 g/L
Allergene
enthält Sulfite

Das Weingut "Römmert Weingut" stellt sich vor

Das einstige Familienweingut wurde seit 1918 in vier Generationen aufgebaut. Das Motto seit dem Beginn, Innovation und Tradition sinnvoll zu verbinden, wurde in der langen Zeit nie aus den Augen verloren.

Drei fränkische Gewächse:

Georg Grün: Fast 40 Jahre für den Frankenwein unterwegs. Leiter des renommierten Weingutes Römmert. Sein Credo: Franken ist „hip“, Franken ist im Aufbruch, Franken ist immer eine Reise wert. Neue Wege gehen, fernab der festgefahrenen Wein-Autobahnen“.

Sebastian Schubert: Kellermeister und Weinbautechniker im Weingut. Viel Erfahrung sammelt er unter anderem in der Steiermark und der Toskana. Unterstützt werden die beiden von

Kristin Langmann: ehemalige fränkische Weinkönigin.

Drei „fränkische Gewächse“, die wissen was Frankenwein so einzigartig macht. In den Seelen von Sebastian Schubert, Georg Grün und Kristin Langmann spiegelt sich der Wein wider. Sie versuchen sich nicht an „Exoten“, sondern machen das, was sie können: echt guten Wein! Ihre Zutaten sind Natur, Sonne und Leidenschaft.

Das Weingut:

Das Weingut Römmert wurde 1918 im fränkischen Volkach an der schönen Mainschleife gegründet und bewirtschaftet aktuell eine Rebfläche von rund 13 ha. Durch das leidenschaftliche Engagement der Mitarbeiter gelingt es, fränkische Weintradition mit fortschrittlichen Anbau- und Ausbaumethoden zu vereinen und so den hohen Ansprüchen der modernen Weingenießer gerecht zu werden.

Das Sortiment reicht vom einfachen Schoppenwein bis hin zum Barrique veredelten Spitzenwein. Das besondere Klima und die typischen Muschelkalk-Böden zeichnen die Weine und den Weinanbau des Weingutes Römmert aus.

zum Weingutsportrait

Verkostungsnotiz 2018 Müller-Thurgau QbA trocken

Eine Weinexpertise von unserem Weinfachberater Christian Büttner
in die Weinkiste ...

Diese Weine könnten Sie auch interessieren